Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tour of Britain, Europameisterschaft EZF

Vorschau auf die Rennen des Tages / 9. September

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 9. September"
Stefan Küng (Schweiz) wurde 2020 in Plouay Zeitfahr-Europameister. | Foto: Cor Vos

09.09.2021  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Tour of Britain (2.Pro), 5. Etappe, 152 km
Die Strecke:
Alderley Park - Warrington -> Zum Profil
Wir haben Wales verlassen und befinden uns heute zunächst in Cheshire und dann an der Merseyside. Das fünfte Teilstück beginnt mit einer großen Schleife durch die Hügel östlich von Alderley Park – mit drei Bergpreisen der 3. und 2. Kategorie. Nach rund 80 der insgesamt nur 152 Kilometer wird es dann flacher und dürfte auf eine Sprintankunft hinauslaufen. Am Fluss Mersey, zwischen Manchester und Liverpool wartet in Warrington auch wirklich ein flaches Finale, ohne kurze Schlussrampe – der wohl beste Tag für echte Sprinter bei der diesjährigen Tour of Britain.

Anzeige

Die Favoriten: Mark Cavendish (Deceuninck – Quick-Step), Giacomo Nizzolo (Qhubeka – NextHash), André Greipel (Israel Start-Up Nation), Wout Van Aert (Jumbo – Visma), Max Kanter (DSM)

Stand vor der Etappe: 1. Wout van Aert (Jumbo – Visma), 2. Ethan Hayter (Ineos Grenadiers) +0:02, 3. Julian Alaphilippe (Deceuninck – Quick-Step) +0:11

Zur Startliste

_____________________________________________________________________________

EM, Einzelzeitfahren U23 Frauen, 22,4 km
Die Strecke:
Trento (Museum) – Trento (Piazza donne Lavoratrici) -> Zum Profil
Auf einem flachen, sehr schnellen Zeitfahrkurs, der eigentlich nur auf den ersten und letzten zwei Kilometern in Trento winklig und damit technisch anspruchsvoll ist, werden alle Einzelzeitfahren und auch die Mixed Staffel bei diesen Europameisterschaften ausgetragen. Der 22,4 Kilometer lange Parcours führt westlich der Autobahn A22 in Richtung Süden aus Trento heraus bis kurz vor Aldeno. Dort wartet ein Wendepunkt und es geht dann via Mattarello östlich der A22 und des Flusses Etsch wieder gen Norden zurück in die Innenstadt von Trento. Das Zeitfahren der U23-Frauen begnnt um 9:15 Uhr.

Die Favoritinnen: Hannah Ludwig (Deutschland), Shirin van Anrooij (Niederlande), Vittoria Guazzini (Italien)

Zur Startliste mit Startzeiten

_____________________________________________________________________________

EM, Einzelzeitfahren Elite Frauen, 22,4 km
Die Strecke:
Trento (Museum) – Trento (Piazza donne Lavoratrici) -> Zum Profil
Auf einem flachen, sehr schnellen Zeitfahrkurs, der eigentlich nur auf den ersten und letzten zwei Kilometern in Trento winklig und damit technisch anspruchsvoll ist, werden alle Einzelzeitfahren und auch die Mixed Staffel bei diesen Europameisterschaften ausgetragen. Der 22,4 Kilometer lange Parcours führt westlich der Autobahn A22 in Richtung Süden aus Trento heraus bis kurz vor Aldeno. Dort wartet ein Wendepunkt und es geht dann via Mattarello östlich der A22 und des Flusses Etsch wieder gen Norden zurück in die Innenstadt von Trento. Das Zeitfahren der Elite-Frauen beginnt um 10:45 Uhr.

Die Favoritinnen: Marlen Reusser (Schweiz), Ellen van Dijk (Niederlande), Lisa Brennauer (Deutschland), Anna Kiesenhofer (Österreich)

Zur Startliste mit Startzeiten

_____________________________________________________________________________

EM, Einzelzeitfahren U23 Männer, 22,4 km
Die Strecke:
Trento (Museum) – Trento (Piazza donne Lavoratrici) -> Zum Profil
Auf einem flachen, sehr schnellen Zeitfahrkurs, der eigentlich nur auf den ersten und letzten zwei Kilometern in Trento winklig und damit technisch anspruchsvoll ist, werden alle Einzelzeitfahren und auch die Mixed Staffel bei diesen Europameisterschaften ausgetragen. Der 22,4 Kilometer lange Parcours führt westlich der Autobahn A22 in Richtung Süden aus Trento heraus bis kurz vor Aldeno. Dort wartet ein Wendepunkt und es geht dann via Mattarello östlich der A22 und des Flusses Etsch wieder gen Norden zurück in die Innenstadt von Trento. Das Zeitfahren der U23-Männer beginnt um 14:15 Uhr.

Die Favoriten: Sören Waerenskjold (Norwegen), Michel Hessmann (Deutschland), Johan Prijce Pejtersen (Dänemark), Filip Meciejuk (Polen), Daan Hoole, Tim van Dijke (beide Niederlande), Filippo Baroncini (Italien)

Zur Startliste mit Startzeiten

_____________________________________________________________________________

EM, Einzelzeitfahren Elite Männer, 22,4 km
Die Strecke:
Trento (Museum) – Trento (Piazza donne Lavoratrici) -> Zum Profil
Auf einem flachen, sehr schnellen Zeitfahrkurs, der eigentlich nur auf den ersten und letzten zwei Kilometern in Trento winklig und damit technisch anspruchsvoll ist, werden alle Einzelzeitfahren und auch die Mixed Staffel bei diesen Europameisterschaften ausgetragen. Der 22,4 Kilometer lange Parcours führt westlich der Autobahn A22 in Richtung Süden aus Trento heraus bis kurz vor Aldeno. Dort wartet ein Wendepunkt und es geht dann via Mattarello östlich der A22 und des Flusses Etsch wieder gen Norden zurück in die Innenstadt von Trento. Das Zeitfahren der Elite-Männer beginnt um 16:00 Uhr.

Die Favoriten: Filippo Ganna (Italien), Remco Evenepoel (Belgien), Remi Cavagna (Frankreich), Stefan Bissegger, Stefan Küng (beide Schweiz), Kasper Asgreen (Dänemark)

Zur Startliste mit Startzeiten

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)
Anzeige