Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ergebnisse von der Cross-Eröffnung

Iserbyt und Betsema starten in Lokeren mit je einem Sieg

11.09.2021  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form auch die Ergebnisse der Cross-Saison.

Iserbyt in Lokeren eine Klasse für sich
Beim Saisonauftakt in Lokeren war Eli Iserbyt (Pauwels Sauzen – Bingoal) wie in den letzten beiden Jahren eine Klasse zu stark für die Konkurrenz. Der Europameister gewann das der Ethias Cross-Serie zugehörende Rennen nach einem 40-minütigen Solo vor Lars van der Haar (Telenet – Baloise Lions) und seinem Teamkollegen Michael Vanthourenhout.

In der vierten von zehn Runden rüttelte Iserbyt am Baum. Er setzte sich aus der umfangreichen Gruppe ab, die hinter ihm komplett zerfiel und baute schnell einen respektablen Vorsprung aus. Bei den Verfolgern kristallisierten sich van der Haar und Vanthourenhout als stärkste Fahrer heraus. Auf den letzten Metern konnte sich der Niederländer etwas von seinem Konkurrenten absetzen. “Ich wusste, dass ich bei dieser technischen Runde von vorn fahren muss. Ich glaube hinter mir hat jemand einen Fehler gemacht und so habe ich mich abgesetzt. Ich habe hier wirklich eine Stunde gegen Krämpfe gekämpft. Dieser Kurs war kein Geschenk zum Saisonauftakt“, kommentierte Iserbyt seinen Sieg im Flash-Interview.

Anzeige

Das Ergebnis
1. Eli Iserbyt (Pauwels Sauzen – Bingoal) 1:00:19
2. Lars van der Haar (Telenet – Baloise Lions) +0:11
3. Michael Vanthourenhout (Pauwels Sauzen – Bingoal) +0:16
4. Laurens Sweeck (Pauwels Sauzen – Bingoal) +0:26
5. Jens Adams (Hollebeekhoeve) +0:35


Betsema gewinnt Cross-Auftakt in Lokeren
Denise Betsema (Pauwels Sauzen – Bingoal) ist auf dem technischen Kurs von Lokeren am Samstag mit einem Sieg in die Querfeldeinsaison gestartet. Sie verwies Fem van Empel (Pauwels Sauzen – Bingoal) und Aniek van Alphen (beide 777) auf die weiteren Podiumsplätze. Das Rapencross gehört zur kleinen Ethias Cross-Serie.

Mit Inge van der Heijden, van Alphen (beide 777), van Empel und Betsema bestimmten vier Niederländerinnen aus zwei Teams das Geschehen. Van der Heijden fiel durch einen Sturz zurück. Die Entscheidung zwischen den anderen drei Frauen fiel erst in der letzten von sechs Runden.
Dort ließ die U23-Weltmeisterin hinter ihrer Teamkollegin ein Loch aufreißen, dass van Alphen zu spät erkannte und nicht mehr schließen konnte. “Das gibt mir viel Vertrauen. Viele Stars sind nicht da. Schade, dass ich mit ihnen nicht messen kann, aber es ist ein schöner Start in die Saison“, sagte die Sieger in Flash-Interview.

Das Ergebnis:
1. Denise Betsema (Pauwels Sauzen – Bingoal) 42:44
2. Fem van Empel (Pauwels Sauzen – Bingoal) +0:01
3. Aniek van Alphen (777) +0:02
4. Yara Kastelijn (Iko – Crelan) +0:48
5. Inge van der Heijden (777) +0:50

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige