Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nicolas Naranjo bei Bahnrennen tödlich verunglückt

Ex-Profi Fabio Taborre verstorben

15.09.2021  |  (rsn) - Am Sonntag ist Fabio Taborre nach langer Krankheit im Alter von 36 Jahren verstorben. Der Italiener wurde 2008 Profi bei Serramenti PVC Diquigiovanni. 2011 wechselte er vom Nachfolger Androni Giocattoli zu Acqua e Sapone. Nach zwei Saisons dort fuhr er zwei Jahre für Vini Fantini und dessen Nachfolgeteam Neri Scottoli, bevor er 2015 zu Androni Giocattoli zurückkehrte. Dort wurde er wegen Dopings 2015 für vier Jahre gesperrt. Als Profi gewann Taborre, der zwei Mal beim Giro und zehn Mal bei Monumenten startete, insgesamt drei Rennen. Sein größter Erfolg war der Sieg beim Memorial Pantani 2011, als er Davide Rebellin im Sprint einer großen Spitzengruppe schlug.

Anzeige

+++

Nicolas Naranjo bei Bahnrennen tödlich verunglückt

Die argentinische Radsportwelt trauert um einen ihrer besten Fahrer. Am Sonntag verstarb Nicolas Naranjo nach einem Sturz bei einem nationalen Bahnevent. Der 31-Jährige wurde erst vor zwei Wochen Vater einer Tochter. Im Januar dieses Jahres beendete er in seiner Heimat eine Etappe der Vuelta a San Juan Internacional (2.Pro) als Zweiter im Spurt hinter Fernando Gaviria (UAE Emirates). Insgesamt konnte der Sprinter in seiner Karriere sechs UCI-Siege feiern.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
  • Classique Paris-Chauny (1.1, FRA)
Anzeige