Anzeige
Anzeige
Anzeige

Coppa Sabatini: Valgren schlägt Colbrelli

Slowakei: Hodeg auf 1. Etappe sprintstärker als Sagan

16.09.2021  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Okolo Slovenska (2.1):
Alvaro Hodeg (Deceuninck - Quick-Step) hat die 1. Etappe der Slowakei-Rundfahrt gewonnen. Der 25-jährige Kolumbianer setzte sich über 158,4 Kilometer rund um Kosice im Massensprint vor dem Slowakischen Meister Peter Sagan (Bora - hansgrohe) und dem Südafrikaner Reinardt Janse Van Rensburg (Qhubeka - NextHash) durch und übernahm mit seinem dritten Saisonsieg auch das Gelbe Trikot des Spitzenreiters.

Anzeige

Im Gesamtklassement liegt Hodeg mit sechs Sekunden Vorsprung vor Sagan. Mit acht Sekunden Rückstand folgt der Norweger Eirik Lunder (Gazprom - RusVelo) auf Position drei vor Auftaktsieger Kaden Groves (BikeExchange /+0:09), der in Kosice nicht über Rang 13 hinaus kam. Zeitgleicher Gesamtfünfter ist Titelverteidiger Jannik Steimle (Deceuninck - Quick-Step), der sich im Finale in Hodegs Dienst stellte.

____________________________________________________________________

Coppa Sabatini (1.1):
Michael Valgren (EF Education - Nippo) hat in Italien seinen zweiten Sieg binnen 24 Stunden gefeiert. Nachdem er am Mittwoch bereits den Giro delle Toscana für sich entscheiden konnte, schlug der 29-jährige Däne auch beim nächsten der italienischen Herbstklassiker zu.

Valgren gewann die Coppa Sabatini über 210,8 Kilometer mit Start und Ziel in Peccioli und verwies dabei im Sprintduell Europameister Sonny Colbrelli (Bahrain Victorious) mit drei Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz. Rang drei sicherte sich mit sechs Sekunden Rückstand der Franzose Mathieu Burgaudeau (TotalEnergies) vor Colbrellis italienischen Landsleuten Filippo Baroncini (Nationalteam / +0:09) und Lorenzo Rota (Intermarché - Wanty-Gobert / +0:11).

Sechster wurde Valgrens Teamkollege Neilson Powless, der mit einer Attacke auf den letzten zehn Kilometern die Konkurrenten in Zugzwang gebracht hatte. Rang sieben ging an den Italiener Gianni Moscon (Ineos Grenadiers), der 2,5 Kilometer vor dem Ziel die siebenköpfige Verfolgergruppe zunächst an Powless herangeführt und im 1,4 Kilometer langen Schlussanstieg das Finale eröffnet hatte.

____________________________________________________________________

Tour de Luxembourg (2.Pro), 3. Etappe:
Sacha Modolo (Alpecin - Fenix) hat die 3. Etappe der Luxemburg-Rundfahrt gewonnen und dabei seinen ersten Sieg seit mehr als dreieinhalb Jahren gefeiert. Der Italiener setzte sich über 183,6 Kilometer von Mondorf-les-Bains nach Mamer im Sprint deutlich vor dem Franzosen Benoit Cosnefroy (AG2R Citroen) und dem Rumänen Eduard Michael Grosu (Delko) durch. Auf den weiteren Plätzen folgten der Norweger Edvald Boasson Hagen (TotalEnergies) und Cosnefroys italienischer Teamkollege Andrea Vendrame.

An der Spitze der Gesamtwertung kam es zu keinen Veränderungen. Marc Hirschi (UAE Team Emirates) verteidigte sein Gelbes Trikot und liegt weiter vier Sekunden vor Joao Almeida (Deceuninck – Quick-Step) und 19 Sekunden vor David Gaudu (Groupama -FDJ).

 

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige