Anzeige
Anzeige
Anzeige

Viviani gewinnt GP d’Isbergues

Trofeo Matteotti: Trentin mit erstem Saisonsieg

19.09.2021  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Trofeo Matteotti (1.1)
Zwei Jahre musste Matteo Trentin (UAE Emirates) nach seinem Sieg bei der Trofeo Matteotti 2019 warten, ehe er seinen nächsten Profisieg feiern konnte. Der gelang dem Italiener am Sonntag – erneut bei der Trofeo Matteotti, wo er nach 195 Kilometern rund um Pescara als Solist den Kolumbianer Jhonatan Restrepo (Androni Giocattoli – Sidermec) und den Franzosen Valentin Ferron (TotalEnergies) mit je 21 Sekunden Vorsprung auf die Plätze verwies. Der einzige deutsche Starter Felix Engelhardt (Tirol Team) wurde Zehnter des italienischen Herbstklassikers.

Anzeige

____________________________________________________________________

Gooikse Pijl (1.1)

Fabio Jakobsen (Deceuninck – Quick-Step) hat den Gooikse Pijl (1.1) im Massensprint gewonnen. Der Niederländer verwies nach 199 Kilometern im Sprint seinen Landsmann Danny van Poppel (Intermarché – Wanty – Gobert) und den Belgier Jordi Meeus (Bora – hansgrohe) auf die Plätze.

____________________________________________________________________

GP d’Isbergues (1.1)
Seit einem Monat läuft es rund bei Elia Viviani (Cofidis). Nach zwei Etappensiegen bei der Tour Poitou Charentes und dem ersten Platz beim GP de Fourmies, kam der Italiener auch beim GP d’Isbergues als Sieger ins Ziel. Im Massensprint schlug Viviani den Belgier Tim Merlier (Alpecin – Fenix) und seinen Landsmann Alberto Dainese (DSM).

____________________________________________________________________

Okolo Slovenska (2.1), 4. Etappe
Peter Sagan (Bora - hansgrohe) hat erstmals in seiner Karriere seine Heimat-Rundfahrt gewonnen. Der Slowakische Meister musste sich auf der 4. Etappe der Okolo Slovenska (2.1) über 159,2 Kilometer von Trencianske Teplice nach Trnava im Sprint einer kleinen Spitzengruppe zwar überraschend dem Israeli Itamar Einhorn (Israel Start-Up Nation) geschlagen geben. Rang zwei reichte dem 31-Jährige aber, um sein am Vortag erobertes Gelbes Trikot zu verteidigen.

Hinter dem Niederländer Cees Bol (DSM) belegte Titelverteidiger Jannik Steimle (Deceuninck - Quick-Step) den vierten Rang, gefolgt vom Australier Kaden Groves (BikeExchange) und dem Italiener Fabio Felline (Astana - Premier Tech).

Im Gesamtklassement rückte der 25-jährige Steimle noch auf den zweiten Platz vor, elf Sekunden hinter Sagan. Bol (+0:17) verbesserte sich auf Rang drei.

-->

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige