Anzeige
Anzeige
Anzeige

Streckenpräsentation in Paris

109. Tour de France mit zwei Zeitfahren und vielen Anstiegen

Foto zu dem Text "109. Tour de France mit zwei Zeitfahren und vielen Anstiegen"
Die Streckenkarte der 109. Tour de France | Foto: Cor Vos

14.10.2021  |  (rsn) - Die 109. Tour de France beginnt am 1. Juli 2022 mit einem Einzelzeitfahren in Kopenhagen und endet nach insgesamt 3.328 Kilometern am 24. Juli mit der traditionellen Ankunft auf den Champs Elysées in der französischen Hauptstadt Paris.

Im Programm finden sich unter anderem eine Etappe über das Kopfsteinpflaster von Paris-Roubaix, eine erste Bergankunft an der La Planche des Belles Filles, die legendäre Ankunft in L'Alpe d'Huez sowie am vorletzten Tag ein weiteres Einzelzeitfahren über 40 Kilometer. Insgesamt stehen damit 53 Kilometer im Kampf gegen die Uhr an.

Die Strecke führt wieder im Uhrzeigersinn durch Frankreich, neben dem Start in Dänemark, dem nördlichsten in der Geschichte der Tour, sind Abstecher nach Belgien und in die Schweiz vorgesehen. Die Kletterer kommen in den Vogesen, den Alpen, dem Zentralmassiv sowie in den Vogesen zum Zug.

Anzeige

Nach Angaben der Organisatoren besteht der Streckenplan aus sechs Flachetappen, sieben hügeligen Abschnitten sechs Bergetappen mit fünf Bergankünften (La Super Planche des Belles Filles, Col du Granon, L‘Alpe d’Huez, Peyragudes, Hautacam) sowie den beiden Einzelzeitfahren. Aufgrund des Auslandsstarts ist neben den beiden Ruhetagen noch ein Transfertag nach den drei Etappen durch Dänemark vorgesehen. Nach der Ankunft in Frankreich wird die Rundfahrt mit der 4. Etappe, die in Dünkirchen  beginnt, fortgesetzt.

Bei der Präsentation im Palais des Congrès waren unter den 3.700 Besuchern auch Tour-Sieger Tadej Pogacar, Weltmeister Julian Alaphilippe sowie Mark Cavendish, diesjähriger Gewinner des Grünen Trikots.

Der  Etappenplan der 109. Tour de France:

1. Juli, 1. Etappe
Kopenhagen – Kopenhagen (13 km, EZF)

2. Juli, 2. Etappe

Roskilde – Nyborg (199 km, flach)

3. Juli, 3. Etappe
Vejle – Söderborg (182 km, flach)

4. Juli
Transfer

5. Juli, 4. Etappe
Dünkirchen – Calais (172km, flach)

6. Juli, 5. Etappe

Lille – Wallers Arenberg (155km, Kopfsteinpflaster)

7. Juli, 6. Etappe
Binche – Longwy (220km, flach)

8. Juli, 7. Etappe
Tomblaine – La Planche des Belles Filles (176km, Bergankunft)

9. Juli, 8. Etappe
Dole – Lausanne (184km)

10. Juli, 9. Etappe

Aigle – Châtel (183km)

11. Juli

Ruhetag

12. Juli, 10. Etappe
Morzine - Megève (148km)

13. Juli, 11. Etappe

Albertville – Col du Granon (149km, Bergankunft)

14. Juli, 12. Etappe
Briançon – Alpe d'Huez (166km, Bergankunft)

15. Juli, 13. Etappe
Bourg d'Oisans – Saint-Etienne(193km)

16. Juli, 14. Etappe

Saint-Etienne – Mende (195km)

17. Juli, 15. Etappe

Rodez – Carcasonne (200km)

18. Juli
Ruhetag

19. Juli, 16. Etappe
Carcasonne - Foix (179km)

20. Juli, 17. Etappe

Saint Gaudens - Peyragudes (130km, Bergankunft)

21. Juli, 18. Etappe

Lourdes - Hautacam (143km, Bergankunft)

22. Juli, 19. Etappe
Castelneau-Magnoca - Cahors (189km)

23. Juli, 20. Etappe
Lacapelle-Marvial – Rocamadour (40km, EZF)

24. Juli, 21. Etappe

Thoiry – Paris (112km)

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige