Anzeige
Anzeige
Anzeige

RSN-Rangliste, Platz 68: Joel Suter

Das Vorgenommene nicht ganz erreicht

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Das Vorgenommene nicht ganz erreicht"
Joel Suter muss das Team Bingoal Pauwels Sauces WB verlassen | Foto: Cor Vos

07.11.2021  |  (rsn) – Joel Suter (Bingoal Pauwels Sauces WB) ist ein eher stiller Vertreter,. Das mediale Rampenlicht mag der Schweizer gar nicht. Viel lieber lässt der 23-Jährige seine Beine sprechen. In der vergangenen Saison bekam er dazu aber nicht all zu oft die Chance, denn ein schwerer Sturz bei der Portugal-Rundfahrt Anfang August bedeutete das vorzeitige Saisonende.

In den ersten Monaten des Jahres war es beim Eidgenossen relativ solide gelaufen. Die Türkei-Rundfahrt (2.Pro) schloss er auf Rang 19 ab, bei der Tour de Romandie, die er für die Schweizer Nationalmannschaft bestritt, fuhr er zwei Tage im Bergtrikot und war am Ende Zweiter der Sonderwertung, bei der Alpes Isére Tour (2.2) holte Suter einen sechsten Etappenrang und bei der Tour de Suisse, dem großen Saisonhighlight, wurde er nach einem erfolgreichen Fluchtversucht auf der 4. Etappe Vierter. Platz fünf bei den Schweizer Straßenmeisterschaften rundete die ersten Saisonhälfte ab. Trotz dieser guten Platzierungen meinte Suter gegenüber radsport-news.com. “Ich konnte leider nicht das erreichen, was ich mir vorgenommen habe.“

Anzeige

Besonders in Erinnerung geblieben ist dem Bingoal-Profi sein Auftritt bei der Tour de Suisse. Den vierten Platz beschrieb er als “Freude und Niederlage zugleich“. Mit einem vierten Platz auf WorldTour-Niveau könnte Suter eigentlich zufrieden sein. “Aber ich hatte mir schon mehr erhofft an dem Tag“, gestand er. Denn beim Sieg seines guten Freundes Stefan Bissegger, konnte er im Finale das Tempo der vierköpfigen Spitzengruppe nicht mitgehen und kam mit 23 Sekunden Rückstand ins Ziel.

Motiviert durch die guten Platzierungen in die Heimat startete Suter nach einem Höhentrainingslager in die zweite Saisonhälfte, für die er sich viel vorgenommen hatte. Doch schon am zweiten Tag der Portugal-Rundfahrt (2.1) kam der Allrounder zu Fall und zog sich dort neben “vielen Schürf- und Schnittwunden auch eine Knorpelverletzung im Knie“ zu. “Leider konnte ich dann nicht mehr ins Renngeschehen eingreifen“, so der 1,90 Meter große Suter.

So konnte er sich auch nicht mehr nachhaltig für einen neuen Vertrag empfehlen. Die guten Leistungen der ersten Saisonhälfte hatten wohl nicht ausgereicht, um bei Bingoal Pauwels Sauces WB einen neuen Vertrag zu ergattern. “Ich bin aktuell noch auf Teamsuche“, gestand der Schweizer entsprechend.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige