Anzeige
Anzeige
Anzeige

“Ich kann nur zur Impfung raten“

An Covid erkrankter Pozzato auf dem Weg der Besserung

Foto zu dem Text "An Covid erkrankter Pozzato auf dem Weg der Besserung"
Schwer an Corona erkrankt: Filippo Pozzato | Foto: Cor Vos

10.11.2021  |  (rsn) - Der schwer am Coronavirus erkrankte Filippo Pozzato befindet sich nach eigenen Angaben auf dem Weg der Besserung. Der 40-jährige Italiener wurde Ende Oktober positiv getestet und landete vergangene Woche im Krankenhaus, wo er auch künstlich beatmet werden musste. Zudem bekam er eine schwere Lungenentzündung.

“Es geht mir besser. Das Krankenhauspersonal hat dafür gesorgt, dass ich aufstehen kann und ich habe sogar geduscht", sagte Pozzato der italienischen Sportzeitung Gazzetta dello Sport. Der ehemalige Mailand-Sanremo-Sieger war zwei Tage vor einer geplanten Impfung positiv getestet worden. Danach hatte Pozzato nach eigenen Angaben zehn Tage lang hohes Fieber. Zudem sank seine Sauerstoffsättigung so weit ab, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Anzeige

Rückblickend bezeichnete sich Pozzato als "Idioten", weil er zuvor keine Corona-Impfung für nötig erachtet hatte. “ (Geimpft) wäre ich wahrscheinlich nicht im Krankenhaus gelandet. Meine Mutter ist geimpft und hat das Coronavirus durch mich bekommen. Nach ein paar Tagen ging es ihr aber schon wieder besser“, erklärte er und betonte: “Ich habe erkannt, dass wir alle gefährdet sind, auch wenn wir fit, gesund und noch ziemlich jung sind. Ich kann nur zur Impfung raten. Sie ist fundamental, um das Schlimmste zu verhindern.“

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige