Anzeige
Anzeige
Anzeige

Laut Sportzeitung AS

Vuelta steuert 2022 wieder das Baskenland an

Foto zu dem Text "Vuelta steuert 2022 wieder das Baskenland an"
Vuelta a Espana 2021 | Foto: Cor Vos

17.11.2021  |  (rsn) - Rund einen Monat vor der offiziellen Präsentation der 77. Vuelta a Espana hat die spanische Sportzeitung AS bereits über einige Details zum Streckenverlauf berichtet. Demnach würde die letzte der drei großen Rundfahrten nach einer einjährigen Pause wieder das Baskenland ansteuern. Zudem stehe die westspanische Region Extremadura im Vuelta-Plan.

Laut AS seien für den Abstecher in den spanischen Norden mindestens zwei Tage vorgesehen. Die 5. Etappe würde durch Alava führen, die südlichste der drei baskischen Provinzen. Ein weiteres Teilstück werde in Bilbao entweder am Stadion des Fußballclubs Athletic Bilbao oder am Guggenheim Museum gestartet und in Kantabrien enden.

In der westlich des Baskenlandes gelegenen Region wartet dann laut AS ein drei Kilometer langer und bis zu 13 Prozent steiler Schlussanstieg zum Pico Jano auf die Fahrer. Die Passage seie noch nicht asphaltiert, sollen aber rechtzeitig zum Vuelta-Start eine Teerdecke erhalten.

Anzeige

Zuletzt steuerte die Spanien-Rundfahrt im Jahr 2020 an den ersten Tagen des Rennens das Baskenland an. Nachdem wegen der Corona-Pandemie der für Utrecht vorgesehene Start abgesagt und die Rundfahrt auf 18 Etappen verkürzt werden musste, fiel der Startschuss im Oktober in Irun.

Der Gran Salida wird 2022 in Utrecht nachgeholt. Am 19. August eröffnet ein Mannschaftszeitfahren die Vuelta, gefolgt von zwei weiteren Etappen durch die Niederlande. Die vollständige Route der Vuelta a Espana 2022 wird am 16. Dezember um 19.30 Uhr in Madrid bekannt gegeben.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige