Anzeige
Anzeige
Anzeige

Guillaume Martin für ein Verbot von Ketonen

Dwars Door Vlaanderen mit veränderter Strecke

26.11.2021  |  (rsn) - Die für den 30. März 2022 geplante 76. Ausgabe von Dwars Door Vlaanderen wird zwar wieder 13 Hellingen im Programm haben, dennoch mit einigen Änderungen aufwarten. Wie die Organisatoren ankündigten, wird der flämische Frühjahrklassiker aus Sicherheitsgründen weder den Kluisberg noch den Taaienberg und auch nicht den Kopfsteinpflasterabschnitt Stationsberg im Programm haben. Zudem wird die Abfolge einiger anderer Anstiege verändert. Dagegen wird das Rennen traditionell wieder in Roeselare starten und in Waregem enden.

+++
Cofidis-Kapitän Martin für ein Verbot von Ketonen
Guillaume Martin (Cofidis) hat in der Diskussion um den Einsatz von Ketonen eine unmissverständliche Position: “Ich bin für ein Verbot“, sagte der Neunte der diesjährigen Tour de France im Gespräch mit Cyclism'Actu. Vor Martin hatte sich schon sein Landsmann Thibaut Pinot (Groupama - FDJ) gegen den Einsatz der Nahrungsergänzungsmittel ausgesprochen. Im September hatte der Radsportweltverband UCI den Fahrerinnen und Fahrern empfohlen, auf die Einnahme von Ketonen zu verzichten. Derzeit läuft eine Untersuchung über die Wirkungsweise und mögliche Risiken. Einige Profiteams sind gegen die Verwendung von Ketonen, andere, wie etwa Jumbo - Visma, setzen sie schon seit einiger Zeit ein. Besonders diejenigen Rennställe, die der MPCC, der Bewegung für einen glaubwürdigen Radsport, angehören, sprechen sich dagegen aus. Auch Martins Cofidis-Equipe gehört zur MPCC.

Anzeige
Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta al Tachira (2.2, VEN)
Anzeige