Anzeige
Anzeige
Anzeige

Social-Media-Fundstücke

Deutschsprachige und internationale Profis zeigen neue Trikots

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Deutschsprachige und internationale Profis zeigen neue Trikots"
Vincenzo Nibali (Astana) | Foto: Astana Qazaqstan

01.01.2022  |  (rsn) – Der 1. Januar ist im Social-Media-Zeitalter für Topsportler traditionell der Tag, an dem sie ihre Profile in den Netzwerken mit Fotos in der Arbeitskleidung ihrer neuen Arbeitgeber schmücken. Wir sammelten einige Bilder für Sie.









Luis – Joe Lührs (Bora – hansgrohe) ist 2022 der jüngste Deutsche im Profifeld.

Richtig neu ist das Trikot von UAE Emirates für Felix Groß nicht, nach seiner Periode als Stagiaire ist der Deutsche nun aber wirklich Profi geworden.

Jasha Sütterlin (Bahrain – Victorious) kam vom deutschen Team DSM zur Mannschaft von Sonny Colbrelli und Phil Bauhaus.

Miguel Heidemann (B&B Hotels – KTM) unterschrieb seinen ersten Profivertrag bei den MenInGlaz.

Max Kanter (Movistar, links hinten) ist nun die Nummer 1 im Sprint bei seiner neuen Mannschaft.

André Greipel erlaubte sich einen Spaß mit der Tradition der neuen Profilbilder.

Bora Neuzugang Sergio Higuita pränsentierte sein neues Trikot auf Twitter.

Peter Sagans (TotalEnergies) neues Outfit erinnert star kan seine Jahre als Weltmeister.

Miguel Angel Lopez (Astana) konnte nach dem aufsehenerregenden Aus bei Movistar nicht bis ins neue Jahr warten. Er postete ein Video in seinem neuen Trikot bereits einige Stunden vor Mitternacht.

Wie Sütterlin und Kanter verließ auch Tiesj Benoot (Jumbo – Visma) DSM.

Der Österreicher Felix Gall (ag2r – Citroën) tat es dem Trio gleich.

Vincenzo Nibali (Astana) kehrte zu dem Team, mit dem er seine größten Erfolge feierte, zurück.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta al Tachira (2.2, VEN)
Anzeige