Nationale Cross-Meisterschaften - Frauen

Harnden überrascht, Vos schlägt Brand

Foto zu dem Text "Harnden überrascht, Vos schlägt Brand"
Harriet Harnden | Foto: Cor Vos

09.01.2022  |  (rsn) - Die favorisierte Anna Kay (StarCasino) musste sich in Crawley mit Rang 3 zufriedengeben und wartet somit weiter auf ihren ersten Britischen Titel bei der Elite. Der ging wie vor zwei Jahren nach einjähriger Corona-Pause an die Titelverteidigerin Harriet Harnden. Silber gewann die Mountainbikespezialistin Annie Last.

+++
Burquier tauscht Juniorinnen- gegen Elitetitel
Line Burquier (A.S. Bike), die Juniorenweltmeisterin im Mountainbike, hat sich ihren ersten französischen Cyclocross-Titel bei der Elite gesichert. Letzte Saison gewann die 18-Jährige noch Gold bei den Juniorinnen. In Liévin wurde ihre Teamkollegin Helene Clauzel mit 14 Sekunden Rückstand Zweite, Bronze ging an die letztjährige Überraschungssiegerin Amandine Fouquenet (Arkea).

+++
Erster Titel für Mountainbikerin Keller
Alessandra Keller holte in der den Schweiz den Titel im Cyclocross. Die 25-Jährige ist vor allem als Mountainbikerin bekannt. In dieser Disziplin wurde sie sowohl bei den Juniorinnen als auch bei der U23 Weltmeisterin. Nach dem Cross in Meilen letzte Woche ist der Meistertitel ihr zweiter Sieg im Querfeldein. Silber ging an Rebekka Estermann, Bronze an Lise-Marie Henzelin.

+++
Persico gewinnt in Italien
Silvia Persico hat sich in Variano Di Basiliano erstmals zur Italienischen Meisterin gekrönt und somit Alice Maria Arzuffi entthront. Zweite wurde die Südtirolerin Eva Lechner. Den Bronzerang sicherte sich Sara Casasola.

+++
Vos schlägt Brand in Rucphen
Marianne Vos (Jumbo – Visma) hat sich in Rucphen ihren siebten nationalen Titel gesichert. In der 3. Runde setzte sich die 34-Jährige aus einer achtköpfigen Spitzengruppe ab. Die Verfolgerinnen waren sich auf dem flachen Kurs, auf dem Vos am 18.12. bereits den Weltcup gewonnen hatte, lange uneinig. Erst in der 4. Runde sprengte Lucinda Brand (Baloise – Trek Lions) die Gruppe mit einer Attacke. Ihr Rückstand auf die Führende war aber zu groß. Die Weltmeisterin wurde Zweite vor Ceylin del Carmen Alvarado (Alpecin – Fenix).

+++
Neunter Titel für Heigl in Österreich
Nadia Heigl (KTM – Brenta Brakes) hat sich bei den Österreichischen Cross-Meisterschaften in Pernitz ihren neunten Titel bei der Elite gesichert. Die 25-Jährige setzte sich souverän gegen ihre vier Gegnerinnen durch und verwies die Juniorin Nora Fischer mit 2:14 Minuten Vorsprung auf Rang zwei. Die U23-Fahrerin Fiona Klien gewann Bronze.

+++
In Ungarn vierter Titel in Folge für Vas
Noch souveräner als Heigl in Österreich absolvierte Kata Blanka Vas (SD Worx) in Budapest ihr Meisterschaftsrennen. Im sechs Fahrerinnen großen Feld setzte sich die 20-Jährige mit 5:42 Minuten Vorsprung vor Regina Schmidel durch und gewann so ihren vierten nationalen Crosstitel in Folge. Weitere zwei Minuten dahinter holte sich Dorka Jordan die Bronzemedaille.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine