WorldTour-Auftakt wieder mit zwei Bergankünften

Entscheidung bei der UAE Tour erst am Finaltag

Foto zu dem Text "Entscheidung bei der UAE Tour erst am Finaltag"
Zwei Bergankünfte, ein Zeitfahren, vier Sprintetappen - das ist die 4. UAE Tour, | Grafik: Abu Dhabi Sports Council

18.01.2022  |  (rsn) – Der Abu Dhabi Sports Council, Organisator der UAE Tour, hat am Dienstag die offizielle Strecke für die vierte Austragung des Wüstenrennens bekanntgegeben. Vier Sprintetappen, zwei Bergankünfte und ein neun Kilometer langes Zeitfahren stehen beim WorldTour-Auftakt 2022 vom 20. Februar bis 26. Februar auf dem Programm.

Die insgesamt sieben Etappen kommen auf eine Gesamtlänge von 1081 Kilometern. Dazu sind 3500 Höhenmeter zu absolvieren, die sich nahezu ausschließlich auf die Bergankünfte am Jebel Jais (4. Etappe) und dem Jebel Hafeet (7. Etappe) konzentrieren. Das Einzelzeitfahren (3. Etappe), komplett flach mit einer Wendemarke zur Hälfte, weist hingegen kaum Schwierigkeiten auf.

Sind die Bergankünfte dieselben wie im Vorjahr, so hat sich der Spannungsbogen der Rundfahrt doch geändert. Fiel die Entscheidung im letzten Jahr schon auf der 5. Etappe, weil beide Berge und das Zeitfahren da schon absolviert waren, bleibt es diesmal bis zum letzten Zieleinlauf am Jebel Hafeet spannend.

Bei der letztjährigen UAE Tour siegte Tadej Pogacar (UAE Emirates) vor Adam Yates (Ineos Grenadiers), im Jahr davor war es umgekehrt. Diese Austragung wurde nach fünf von sieben Etappen abgebrochen, weil sich zwei Mechaniker eines Teams mit dem Coronavirus angesteckt hatten. Die Premiere des Rennens 2019, das aus einer Fusion der Abu Dhabi Tour und der Dubai Tour entstand, gewann Primoz Roglic (Jumbo – Visma).

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)