Bronze für Titelverteidiger Osborne

Adegeest und Alpecin-Profi Vine sind eSports-Weltmeister

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Adegeest und Alpecin-Profi Vine sind eSports-Weltmeister"
Loes Adegeest (Niederlande) auf dem Weg zur Goldmedaille.| Foto: Cor Vos

27.02.2022  |  (rsn) – Loes Adegeest (Niederlande) und Jay Vine (Australien) haben den Weltmeisterschaftstitel bei den zweiten eSports-Weltmeisterschaften auf der Plattform Zwift gewonnen. Bei den Männern wurde Titelverteidiger Jason Osborne (Deutschland) Dritter.

Auf dem 55 Kilometer langen, virtuellen “Knickerbocker“-Kurs in New York City sah es lange nach einem österreichischen Sieg aus. Rainer Kepplinger lag am Schlussanstieg vorn, bis er 200 Meter vor dem Ziel von Osborne überholt wurde. Der Silbermedaillengewinner von Tokio im Rudern wurde seinerseits 100 Meter danach von den Australiern Vine und Freddy Ovett überholt, die sich Gold und Silber sicherten.

Bei den Frauen gewann Adegeest vor Cecilia Hansen (Schweden) und Zoe Langham (Großbrtannien). Auf dem vierten Platz landete die Titelverteidigerin Ashleigh Moolman-Pasio (Südafrika), die das Finale im Schlussanstieg eröffnet hatte.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Szeklerland (2.2, ROU)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.Pro, DEN)
  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)