Bike-Exchange-Sprinter schlägt Jakobsen

Groenewegen verlängert in Ungarn die niederländische Serie

Foto zu dem Text "Groenewegen verlängert in Ungarn die niederländische Serie"
Dylan Groenewegen (BikeExchange – Jayco) hat die 4. Etappe der der 43. Ungarn-Rundfahrt gewonnen. | Foto: Cor Vos

14.05.2022  |  (rsn) – Dylan Groenewegen (BikeExchange – Jayco) hat bei der 43. Ungarn-Rundfahrt (2.1) für den vierten italienischen Tagessieg gesorgt. Nachdem sein ehemaliger Teamkollege Olav Koiij (Jumbo – Visma) den Auftakt und Fabio Jakobsen (Quick-Step Alpha Vinyl) die beiden folgenden Etappen für sich entschieden hatte, war der 28-Jährige auf dem vierten Abschnitt der Schnellste.

Nach 177 Kilometern mit Start und Ziel in Kazincbarcika verwies Groenewegen im Sprint Jakobsen und den Franzose Rudy Barbier (Israel – Premier Tech) auf die Plätze und feierte seinen dritten Sieg in dieser Saison und den ersten seit der Saudi Tour Anfang Februar.

Als bester deutscher Profi spurtete der Cottbuser Max Kanter (Movistar) auf den siebten Platz, Neoprofi Henri Uhlig (Alpecin – Fenix) wurde Achter.

“Die Beine waren die ganze Woche über sehr gut, aber die Ergebnisse waren noch nicht da“, sagte Groenewegen, der in den vorausgegangenen Sprintentscheidungen in Ungarn einen siebten Platz zum Auftakt als bestes Ergebnis vorzuweisen hatte. “Dieser Sieg ist sehr wichtig. Es ist eine schwierige Saison. Ich hatte zwei Siege mit dem Sprintzug, aber danach hatte ich mit Krankheiten zu kämpfen und bin gestürzt.“

Vor der entscheidenden 5. Etappe, die am Sonntag mit einer Bergankunft auf rund 1.000 Metern Höhe endet, verteidigte Jakobsen sein Gelbes Trikot, das er aber morgen wird abgeben müssen. Favorisiert ist am Schlusstag Bora-Kapitän Patrick Konrad, der mit 26 Sekunden Rückstand auf Jakobsen auf Rang 21 geführt wird.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Norway (2.Pro, NOR)