Astana entlässt den italienischen Neoprofi

Positiv auf verbotene Stimulans: Gazzoli ein Jahr gesperrt

11.08.2022  |  (rsn) - Der Italiener Michele Gazzoli (Astana Qazaqstan) ist wegen eines Verstoßes gegen die Dopingregeln für ein Jahr gesperrt worden. Am 17. Februar wurde der 23-Jährige bei einer Kontrolle während der Algarve-Rundfahrt positiv auf Tuaminoheptan getestet. Die verbotene Stimulans soll durch ein Nasenspray in den Körper des U23-WM-Vierten von Leuven gelangt sein. Der Weltverband UCI wertete den Verstoß als “nicht vorsätzlich“, darum wurde Gazzoli nur für ein Jahr – vom 10. August 2022 bis zum 9. August 2023 – gesperrt. Seine kasachische Mannschaft trennte sich dennoch mit sofortiger Wirkung von dem Neo-Profi. “Astana Qazaqstan - das der Null-Toleranz-Politik folgt - hat beschlossen, seinen Vertrag mit Michele Gazzoli mit sofortiger Wirkung zu kündigen“, hieß es in einer Mitteilung auf der Website des Team.

+++
Ineos Grenadiers ohne Bernal zur Deutschland Tour
Die italienische Sportzeitung Gazetta dello Sport hatte jüngst über einen möglichen Start von Egan Bernal bei der Deutschland Tour (24, - 28. August) berichtet. Auf der von den Organisatoren der Rundfahrt veröffentlichten vorläufigen Startliste fehlt allerdings der Name des 25-jährigen Kolumbianers, der sich bei einem Trainingssturz im Januar lebensgefährliche Verletzungen zugezogen hatte. Im Aufgebot seines Ineos-Teams stehen neben Zeitfahrweltmeister Filippo Ganna und Burgos-Gesamtsieger Pavel Sivakov noch Eddie Dunbar, Luke Rowe, Ben Tulett sowie der frühere Deutsche U23-Meister Kim Heiduk. Wann Bernal sein Comeback geben wird, steht dagegen noch nicht fest.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)