Souveräner Sieg in München

Olympiasieger Pidcock holt EM-Gold im Mountainbike

Foto zu dem Text "Olympiasieger Pidcock holt EM-Gold im Mountainbike"
Mountainbike-Olympiasieger Thomas Pidcock hat ín München auch die Europameisterschaften im Crosscountry gewonnen. | Foto: Cor Vos

19.08.2022  |  (rsn) – Mountainbike-Olympiasieger Thomas Pidcock hat ín München auch die Europameisterschaften im Crosscountry gewonnen. Der Top-Favorit setzte sich auf der 4,2 Kilometer langen Runde im Olympiapark, die achtmal absolviert werden musste, nach rund einer halben Stunde von seinen Konkurrenten ab und holte sich nach 34,5 Kilometern überlegen die Goldmedaille mit zehn Sekunden Vorsprung auf den Dänen Sebastian Fini. Mit zwölf Sekunden Rückstand sicherte sich der Schweizer Filippo Colombo Bronze. Der Nürtinger Luca Schwarzbauer wurde 48 Sekunden hinter Pidcock Zehnter.

Der Cross-Weltmeister war von weit hinten ins Rennen gegangen, da die Startaufstellung sich an der Weltrangliste orientierte. Der 23-jährige Brite begann aber sofort seine Aufholjagd, setzte sich in der vierten Runde allein an die Spitze und absolvierte danach solo seine Runden. Der Deutsche Meister Max Brandl, vor wenigen Wochen noch an Corona erkrankt, fiel nach der Hälfte des Rennens zurück, während sich Schwarzbauer in der Verfolgergruppe behaupten konnte.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Il Lombardia (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)