Lippert und DSM Sechste im Vuelta-Teamzeitfahren

Trek - Segafredo fährt zum Auftakt Longo Borghini ins Rote Trikot

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Trek - Segafredo fährt zum Auftakt Longo Borghini ins Rote Trikot"
Elisa Longo Borghini (ganz links) rollte im Teamzeitfahren der Vuelta als Erste ihres Teams über den Zielstrich und ist deshalb Gesamtführende nach der 1. Etappe. | Foto: Cor Vos

07.09.2022  |  (rsn) – Im Mannschaftszeitfahren zum Auftakt der 8. Ceratizit Challenge by La Vuelta ist das US-Team Trek – Segafredo seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Einen Monat ihrem Sieg beim WorldTour-Teamzeitfahren im schwedischen Vargarda setzte sich die Mannschaft von Sportdirektorin Ina-Yoko Teutenberg am Mittwoch auch in Marina de Cudeyo in Nordspanien nach 19,9 Kilometern gegen die insgesamt stark aufgestellte Konkurrenz durch und beförderte Kapitänin Elisa Longo Borghini so ins Rote Trikot der Gesamtführenden.

Die Italienerin kam gemeinsam mit ihrer Landsfrau Elisa Balsamo sowie Elynor Backstedt und Shirin van Anrooij nach 23:31 Minuten über den Zielstrich. Damit war Trek – Segafredo sechs Sekunden schneller als die Australierinnen von BikeExchange – Jayco um deren US-amerikanische Kapitänin Kristen Faulkner. Platz drei ging mit elf Sekunden Rückstand an FDJ – Suez – Futuroscope um Cecilie Uttrup Ludwig.

23 beziehungsweise 25 Sekunden büßten die niederländischen Mitfavoritinnen Demi Vollering und Annemiek van Vleuten mit ihren Teams SD Worx und Movistar auf den Rängen vier und fünf ein, während die Deutsche Liane Lippert mit dem Team DSM bei 44 Sekunden Rückstand auf Rang sechs landete. Das deutsche Team Canyon – SRAM fuhr mit Katarzyna Niewiadoma 59 Sekunden langsamer als Trek – Segafredo über den Parcours und wurde Siebter.

Die zum achten Mal ausgetragene Ceratizit Challenge ist das Frauen-Etappenrennen im Rahmen der Vuelta a Espana der Männer. In diesem Jahr ist die Rundfahrt auf fünf Tage angewachsen und führt über einen sehr ausgeglichenen Kurs – mit Teamzeitfahren zum Auftakt, schwerer Bergetappe am Donnerstag, zwei hügeligen Tagen am Freitag und Samstag sowie dem obligatorischen Innenstadt-Massensprint in Madrid zum Abschluss am Sonntag.

Mit dem Sieg im Teamzeitfahren hat Trek - Segafredo einen wichtigen Grundstein für eine Spitzenplatzierung in der Gesamtwertung durch Longo Borghini gelegt. Größere Abstände unter den Protagonistinnen als zum Auftakt sollte es hauptsächlich noch am Donnerstag auf der Königsetappe über je zwei Anstiege der 1. und 2. Kategorie geben.

Results powered by FirstCycling.com

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)