Neues E-Bike-Antriebs-System

Skarper: Mit einem Klick zum E-Bike - und zurück

Foto zu dem Text "Skarper: Mit einem Klick zum E-Bike - und zurück"
Sir Chris Hoy war an der Entwicklung des E-Antriebs beteiligt. | Foto: Skarper

12.09.2022  |  (rsn) - "Skarper" ist ein neues, einfach an- und abbaubares E-Bike-Antriebs-System zum Nachrüsten, entwickelt von einem gleichnamigen Start-up aus London. Damit kann jedes Fahrrad in ein E-Bike verwandelt werden - und wieder zurück. Einzige Voraussetzung: Es muss Scheibenbremsen haben. Der Motor samt Akku wird am Hinterbau angeklippt, die Kraftübertragung erfolgt mit einem patentierten Antriebs-System via Bremsscheibe.

Dazu muss am Hinterrad die "DiskDrive"-Scheibe
des Herstellers montiert werden, die der Motor dann für den Antrieb nutzt. Er hat 250 Watt Leistung, und entwickelt laut Hersteller ein Drehmoment von bis zu 50 Newtonmeter. Die Maximal-Geschwindigkeit liegt bei 32 km/h; für Deutschland wird sie auf 25 km/h gedrosselt. Das Gewicht des kompletten Systems ist mit drei Kilogramm angegeben; die "DiskDrive"-Scheibe wiegt 300 Gramm. Der "Skarper"-Antrieb soll 2023 auf den Markt kommen.

Dank einer Reihe von Sensoren und Steuerungs-Algorithmen liefert der Motor laut Skarper je nach Gelände die passgenaue Unterstützung; zur Wahl stehen die Modi Eco, Standard und Turbo. Alle Informationen wie Modus, Batteriestand und Bluetooth-Konnektivität lassen sich über Tasten am Antrieb einsehen und einstellen. Ein Lenker-Display und eine App sind derzeit in Entwicklung. 

Der Akku ist in die Antriebseinheit integriert;
mit einer Kapazität von 202 Wattstunden soll laut Hersteller eine Reichweite von bis zu 60 km möglich sein. Die Ladezeit wird mit 2,5 Stunden angeben, wobei nach 30 Minuten 15 bis 20 km Strecke im Akku verfügbar sein sollen.

Das Londoner Start-up hat prominente Unterstützung - vom sechsfachen Olympia-Sieger und elffachen Weltmeister Sir Chris Hoy, der an der Produkt-Entwicklung beteiligt war, und nun für den innovativen Antrieb wirbt: "Was mich an Skarper am meisten begeistert ist, dass man sich nicht mehr zwischen Bike und E-Bike entscheiden muss. Man clippt einfach den Motor an, wann immer man elektrische Unterstützung wünscht. Ich bin überzeugt, dass diese Freiheit und Flexibilität, die Fahrweise binnen Sekunden zu ändern, einen erheblichen Einfluss auf die Branche haben wird. Radfahren wird so einem viel breiteren Publikum zugänglich gemacht."

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Skarper
Blue Sky IP Ltd
London

E-Mail: www.skarper.com/contact
Internet: www.skarper.com

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)