Turul Romaniei: Fünfter und bester Nachwuchsfahrer

Heming weiter mit bester Eigenwerbung für einen Profivertrag

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Heming weiter mit bester Eigenwerbung für einen Profivertrag"
Mika Heming (Topforex - ATT Investment) | Foto: Ivo Benes / Jirout

11.09.2022  |  (rsn) - Auch bei der Turul Romaniei (2.1) betrieb Mika Heming (ATT Investment) kräftig Eigenwerbung für einen Profivertrag. Der in Prag lebende Deutsche schloss die sechstägige Rundfahrt durch Rumänien auf einem sehr guten fünften Platz ab und gewann zudem die Nachwuchswertung.

"Ja, es lief ganz gut. Leider konnten wir auf keiner Etappe auf das Podium fahren, aber Fünfter im Gesamtklassement zu werden und die Nachwuchwertung zu gewinnen, das ist auch sehr schön", meinte Heming zu radsport-news.com.

Der 22-Jährige präsentierte sich sehr konstant, auf keiner Etappe war Heming schlechter als Rang zwölf. Heraus stach jedoch seine Leistung auf der Königsetappe am Samstag, als es auf 25 Kilometern bergauf über den 2000 Meter hohen Balea Lac ging - klettern ist nicht unbedingt Hemings Paradedisziplin.

"Es war super hart, aber ich wollte unbedingt das Trikot verteidigen und hoffte auch noch auf ein gutes Etappenergebnis. Die Steigung kam mir aber auch entgegen, da es nicht zu steil war und auch ziemlich konstant gefahren wurde", verriet der Etappensiebte, der es in dieser Saison bereits auf sage und schreibe 27 Top-Ten-Platzierungen bei UCI-Rennen bringt, darunter auch zwei Siege.

Diese Bilanz will Heming nun in der kommenden Woche bei der Slowakei-Rundfahrt (2.1) weiter ausbauen, auch wenn dieses Vorhaben gegen einige WorldTeams nicht ganz einfach werden wird. Aber auch so sind die Teamchefs der höherklassigen Mannschaften schon auf den jungen Deutschen aufmerksam geworden. "Es laufen aktuell Gespräche", wollte Heming aber noch nicht zu viel verraten.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • International Syrian Tour (2.2, SYR)
  • Tour of Binzhou (2.2, CHN)