Iserbyt sorgt für Pauwels-Doppelsieg

Vanthourenhout im Matsch von Kruibeke der stärkste

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Vanthourenhout im Matsch von Kruibeke der stärkste"
Michael Vanthourenhout (Pauwels Sauzen – Bingoal) | Foto: Cor Vos

18.09.2022  |  (rsn) – Michael Vanthourenhout (Pauwels Sauzen – Bingoal) hat das Poldercross gewonnen. Der Belgier setzte sich zum Auftakt der belgischen Querfeldeinsaison beim Ecat Cross in Kruibeke zur Hälfte des Rennens ab und fuhr solo zum Sieg. Hinter ihm kontrollierte sein Teamkollege Eli Iserbyt ihren früheren Mannschaftskameraden Laurens Sweeck (Crelan – Fristads), den der Weltranglistenerste in der vorletzten Runde mit einer Attacke weit hinter sich ließ. Vierter des Matschrennens wurde Lars van der Haar (Baloise – Trek Lions).

Nach dem Sieg von Fem van Empel bei den Frauen feierte Pauwels Sauzen auch am Abend. “Es war schwer. Zu Beginn fühlte ich mich noch gut, aber als Laurens durchzog, hatte ich Probleme“, sagte der vom Matsch verschmierte Sieger im Ziel-Interview. Nach seiner erfolgreichen Attacke macht er Sekunde um Sekunde gut. “Ich hatte das eigentlich selbst nicht erwartet. Aber ich musste wirklich auch alles geben. Auf diesem Parcours kann man sich nicht schonen“, meinte Vanthoutenhout.

-->

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)