Nach der Lombardei-Rundfahrt ist Schluss

Valverde bestreitet noch vier italienische Eintagesrennen

Foto zu dem Text "Valverde bestreitet noch vier italienische Eintagesrennen"
Alejandro Valverde (Movistar) | Foto: Cor Vos

27.09.2022  |  (rsn) - Alejandro Valverde wird nach vier Eintagesrennen in Italien im Oktober seine lange und erfolgreiche Karriere beenden. Wie sein Team Movistar mitteilte, stehen im Terminplan des 42-jährigen Spaniers noch die Herbstklassiker Coppa Agostoni (29. September), Giro dell'Emilia (1. Oktober), Tre Valli Varesine (4. Oktober) sowie die Lombardei-Rundfahrt (8. Oktober), das letzte der fünf Radsport-Monumente einer jeden Saison. "Es ist an der Zeit, es ein letztes Mal zu genießen und ihm zu danken", schrieb der spanische Rennstall Movistar auf Twitter.

Valverde selber hatte kürzlich in einem Interview mit der spanischen Sportzeitung AS einen Rückblick auf seine 21 Profijahre gegegeben, in denen ihm bisher 133 Siege gelangen. "Realistisch betrachte, habe ich nichts verpasst. Es gibt immer größere Herausforderungen, aber ich habe viel mehr erreicht, als ich anfangs erwartet hatte. Und ich habe es wirklich genossen", sagte der Weltmeister von 2018, der zudem einmal Weltcupsieger wurde und im Jahr 2009 die Spanien-Rundfahrt gewann.

Dazu kamen zahlreiche Siege bei den großen Klassikern wie Lüttich-Bastogne-Lüttich (4) oder dem Flèche Wallonne (5) sowie Etappenerfolge bei der Vuelta a España (12) und der Tour de France (4).

"Die Weltmeisterschaft, die ich 2018 gewonnen habe, war etwas ganz Besonderes", hob Valverde seinen Coup von Innsbruck hervor, wo er im Alter von 38 Jahren das Regenbogentrikot gewann. "Der Radsport waren die Mühe und die Opfer mehr als wert. Wir haben es genossen, mit Familie, Kindern, Freunden. Ich weiß noch nicht, was ich nächstes Jahr bei Movistar machen werde. Wir müssen uns noch mit dem Team zusammensetzen und uns das anschauen", so Valverde, der auch über 2022 hinaus seinem langjährigen Arbeitgeber verbunden bleiben wird.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine