72. Paris-Bourges

Philipsen schneller als Démare, Vorjahressieger Meeus Fünfter

Foto zu dem Text "Philipsen schneller als Démare, Vorjahressieger Meeus Fünfter"
Jasper Philipsen (Alpecin – Deceuninck) hat Paris-Bourges gewonnen. | Foto: Cor Vos

06.10.2022  |  (rsn) – Nachdem er sich beim Münsterland Giro (1.Pro) noch Olav Kooij (Jumbo – Visma) hatte geschlagen geben müssen, konnte Jasper Philipsen (Alpecin – Deceuninck) drei Tage später jubeln. Der 24-jährige Belgier ließ beim 72. Paris-Bourges (1.1) nach 198 Kilometern von Gien nach Bourges im Massensprint den Franzosen Arnaud Démare (Groupama – FDJ) hinter sich und konnte seinen neunten Saisonsieg verbuchen.

Auf Rang drei folgte Démares Landsman Bryan Coquard (Cofidis) vor dem Norweger Alexander Kristoff (Intermarché – Wanty – Gobert) und dem Belgier Jordi Meeus (Bora – hansgrohe), der das Rennen im vergangenen Jahr vor Démare gewonnen hatte.

Als bester deutscher Fahrer belegte Kim Heiduk (Ineos Grenadiers) zeitgleich mit dem Sieger den 24. Platz .

Oktober „Das Hinterrad von Arnaud Demare, der einen starken Zug hatte, war ideal. Das habe ich auf den letzten Hundert Metern voll ausgenutzt und mir meinen neunten Saisonsieg geholt“, sagte Philipsen, der die Saison am Sonntag bei Paris-Tours abschließen wird. “Zehn Siege wären schön“, sagte er zu seinen Ambitionen beim französischen Herbstklassiker. “Aber Paris-Tours ist schwieriger. Ich habe noch den Speed in den Beinen, aber es bleibt abzuwarten, ob meine Spätform für einen Sieg ausreicht.“

Results powered by FirstCycling.com

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine