Chancen auf Erfolg gering

Mit 20 anderen Teams: Uno-X bewirbt sich um WorldTeam-Lizenz

Foto zu dem Text "Mit 20 anderen Teams: Uno-X bewirbt sich um WorldTeam-Lizenz"
Das norwegische Uno-X-Team bewirbt sich um eine WorldTeam-Lizenz. | Foto: Cor Vos

20.10.2022  |  21 Teams haben sich für eine WorldTeam-Lizenz für das kommende Jahr beworben. Dazu zählt auch das norwegische Uno-X-Team, das bei den Frauen bereits in der höchsten Klasse unterwegs ist.

Die Chancen, im Männerbereich schon in der kommenden Saison nachzuziehen, sind allerdings gering. Die UCI vergibt im Winter 18 Lizenzen an die Teams, die gemäß der Auf- und Abstiegsregelungen die meisten Punkte gesammelt haben – vorausgesetzt, sie erfüllen alle Kriterien der Lizenzkommission, die im Dezember entscheiden wird.

Aus rein sportlicher Sicht würden Alpecin-Deceuninck und Arkéa-Samsic die beiden neuen Lizenzen erhalten, die Lotto Soudal und Israel-Premier Tech durch ihren Abstieg abgeben werden müssen. Lotto wäre aber erster Nachrücker, falls eines der besser platzierten Teams den weiteren Anforderungen nicht entspricht. Uno-X hingegen ist das Team mit den wenigsten Punkten aller Antragsteller, muss sich also ganz hinten anstellen und darauf hoffen, dass drei andere Teams den Ansprüchen des Weltverbandes nicht gerecht werden.

WT-Lizenzen beantragt haben folgende Teams:
AG2R Citroën, Alpecin-Deceuninck, Arkéa-Samsic, Astana Qazaqstan, Bahrain Victorious, Bora-hansgrohe, Cofidis, EF Education-EasyPost, Team BikeExchange-Jayco, Groupama-FDJ, INEOS Grenadiers, Intermarché-Wanty-Gobert Matériaux, Israel-Premier Tech, Jumbo-Visma, Lotto Dstny, Movistar, Soudal-Quick-Step, Team DSM, Trek-Segafredo, UAE Emirates, Uno-X

14 ProTeam-Lizenzen beantragt

Neben den Interessenten für die WorldTeam-Lizenzen hat die UCI auch 14 Namen veröffentlicht, die eine ProTeam-Lizenz beantragt haben. Dazu zählen mit Bolton Equities Black Spoke, Corratec und Tudor – bei dem Fabian Cancellara die Finger im Spiel hat – drei Teams, die in diesem Jahr noch als Kontinental-Teams unterwegs waren. Neu im Kreis der Anwärter ist auch das Q36.5 Pro Cycling Team von Manager Doug Ryder, der in der Vergangenheit eine wichtige Rolle bei Dimension Data und Qhubeka-NextHash spielte.

Allerdings fehlen auch Namen wie B&B Hotels-KTM, Drone Hopper-Androni Giocattoli, TotalEnergies und Human Powered Health auf der Liste, die, wie die UCI betonte, vorläufig ist.

Teams, die eine ProTeam-Lizenz beantragt haben:
Bingoal WB, Bolton Equities Black Spoke, Burgos BH, Caja Rural-Seguros RGA, Corratec, EOLO-Kometa, Equipo Kern Pharma, Euskaltel-Euskadi, Green Project-Bardiani CSF-Faizanè, Q36.5 Pro Cycling Team, Flanders-Baloise, Novo Nordisk, TotalEnergies, Tudor

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Trofeo Port d´Andratx - Port (1.1, ESP)
  • La Tropicale Amissa Bongo (2.1, GAB)
  • Tour of Sharjah (2.2, UAE)
  • Vuelta a San Juan (2.Pro, ARG)