UAE-Neuzugang fiel komplette Saison aus

Hodeg sitzt ein Jahr nach schwerem Unfall wieder auf dem Rad

Foto zu dem Text "Hodeg sitzt ein Jahr nach schwerem Unfall wieder auf dem Rad"
Alvaro Hodeg (hier noch im Quick-Step-Trikot) fiel nach einem schweren Trainingsunfall die komplette Saison 2022 aus. | Foto: Cor Vos

08.11.2022  |  (rsn) – Rund ein Jahr nach seinem schweren Trainingsunfall, bei dem er sich in seiner Heimat langwierige Verletzungen am Knöchel und Handgelenk zugezogen hat, sitzt Alvaro Hodeg (UAE Team Emirares) wieder auf dem Rad. Auf einem von ihm geteilten Instagram-Video ist der Kolumbianer mit strahlendem Gesicht bei einer Trainingsausfahrt zu sehen.

Der 26-jährige Hodeg hat eine lange Leidenszeit hinter sich. Nach seinem angekündigten Wechsel von Quick-Step zu UAE Emirates war der Sprinter Ende 2021 in seiner Heimat beim Training von einem Auto angefahren und musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort wurde Hodeg mehrfach am Knöchel und am Handgelenk operiert, zwischenzeitlich schien sogar seine Karriere gefährdet.

“Die Operationen verliefen gut, aber dann bekam ich eine Infektion am Handgelenk. Also mussten sie eine weitere Operation durchführen und das war der Beginn einer schwierigen Zeit. Ich dachte, die Genesung würde schneller gehen“, sagte Hodeg im April der kolumbianischen Zeitung El Tiempo.

Letztlich kam er in seiner ersten Saison für UAE kein einziges Mal zum Einsatz. Sein bisher letztes Rennen datierte vom 3. Oktober 2021, als er noch für Quick-Step Achter des Münsterland Giro wurde. Nun hofft Hodeg auf das kommende Jahr, wann genau er dann sein Debüt im UAE-Trikot wird geben können, steht allerdings noch nicht fest.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine