Schweizer Zeitung berichtet über Wechsel

Reichenbach von Groupama - FDJ zu Cancellaras Tudor-Team?

Foto zu dem Text "Reichenbach von Groupama - FDJ zu Cancellaras Tudor-Team?"
Wechselt Sébastien Reichenbach von Groupama - FDJ zu Fabian Cancellaras Tudor-Team? | Foto: Cor Vos

08.11.2022  |  (rsn) – Sieben Jahre lang war Sébastien Reichenbach ein wichtiger Helfer für die Kapitäne der Equipe Groupama - FDJ, nun aber scheint die Zeit des Schweizers beim Rennstall von Manager Marc Madiot abgelaufen. Wie die Schweizer Zeitung Le Nouvelliste berichtete, wird Reichenbach im kommenden Jahr im Dienst des Teams Tudor stehen, das sich für 2023 um eine ProTeam-Lizenz bewirbt.

Geleitet wird der Rennstall, der bis Mai unter dem Namen Swiss Racing Academy startete, seit dem Frühjahr von Fabian Cancellara, der offiziell als "Schirmherr" genannt wird. Hauptsponsor ist der Schweizer Uhrenhersteller Tudor. Derzeit umfasst das Aufgebot des Kontinental-Teams 16 Fahrer, darunter zehn Schweizer.

Reichenbach wurde 2013 Profi beim damaligen Schweizer Team IAM Cycling und wechselte drei Jahre später zu Groupama – FDJ, wo sich der Kletterspezialist als einer der wichtigsten Helfer von Thibaut Pinot bewährte. Im Jahr 2019 wurde er zudem Schweizer Meister auf der Straße, es war sein zweiter Profisieg nach 2013, als er in Italien die Trofeo Matteotti (1.1) gewann.

Der 33-jährige Reichenbach wäre nach den Niederländern Rick Pluimers, Arvid de Kleijn und Maikel Zijlaard der vierte Neuzugang. Zudem sollen die Luxemburger Arthur Kluckers und Luc Wirtgen ebenfalls künftig das Tudor-Trikot tragen.

Spekuliert wird in Medien auch über die Namen Alexander Kamp (Trek - Segafredo) und Matthew Holmes (Lotto Soudal). Ricardo Scheidecker soll als Performance Manager von Quick-Step Alpha Vinyl verpflichtet werden.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine