Anti-Dopingkämpfer Werner Franke verstorben

Wiggins´ Sohn Ben träumt von Siegen in Flandern und Roubaix

16.11.2022  |  (rsn) – Gemeinsam mit seinem Landsmann Harry Cadd ist Ben Wiggins derzeit bei den Genter Sixdays in der U23-Kategorie im Einsatz. Der 17-jährige Brite ist der Sohn von Bradley Wiggins, dem ersten britischen Tour-de-France-Sieger. Wiggins junior hat offensichtlich den Ehrgeiz seines Vaters geerbt, denn gegenüber der Zeitung Het Nieuwsblad nannte er große Ziele für eine mögliche Profikarriere im Straßenradsport: “Ich träume davon, die Flandern-Rundfahrt zu gewinnen. Und vor allem Paris-Roubaix“, sagte er. Die beiden Frühjahrsklassiker konnte Bradley Wiggins in seiner langen und erfolgreichen Laufbahn nie für sich entscheiden. 2014 wurde er Neunter der “Königin der Klassiker“, bei der “Ronde“ reichte es 2003 zu Rang 50.

+++
Anti-Dopingkämpfer Werner Franke verstorben

Der deutsche Dopingexperte Werner Franke ist zu Wochenbeginn im Alter von 82 Jahren gestorben. Die Nachricht bestätigte sein Sohn Ulrich gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Franke und seine Frau Brigitte Berendonk spielten in den 1990er Jahren eine entscheidende Rolle bei der Aufdeckung des staatlichen Dopingsystems in der ehemaligen DDR. Der Heidelberger Zellbiologe prangerte darüber hinaus die Dopingpraktiken im Profiradsport an, konkret die Unterstützung von Radsportlern durch die Sportmedizin der Freiburger Universitätsklinik, und wurde unter anderem von Jan Ullrich verklagt. Er hatte behauptet, dass der Tour-de-France-Sieger von 1997 einer der Kunden des spanischen Dopingarztes Eufemiano Fuentes gewesen sei. Nach vier Jahren gewann Franke den Prozess.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine