Angriff oder Notwehr?

Streit mit Ex-Frau: Weening nach Vorfall mit Messer vor Gericht

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Streit mit Ex-Frau: Weening nach Vorfall mit Messer vor Gericht"
Pieter Weening im Dress der Niederländischen Nationalmannschaft | Foto: Cor Vos

25.11.2022  |  (rsn) – Ex-Profi Pieter Weening muss sich Meldungen der niederländischen Tageszeitung De Telegraaf zufolge am Freitag in Leeuwarden vor Gericht verantworten. Der Friese wird verdächtigt, seine Ex-Frau und deren Bruder angegriffen und bedroht zu haben.

Der Vorfall soll sich bereits letztes Jahr zu Weihnachten zugetragen haben. Ein Streit zwischen ihm auf der einen und seiner Ex-Frau sowie seinem Schwager auf der anderen Seite sei eskaliert. Weening habe die beiden rausgeworfen. "Er wurde jedoch in seinem eigenen Haus angegangen, eine Tür wurde sogar eingetreten, und er ging in die Defensive. Er hat sich gewehrt", sagte Weenings Anwalt Arnout Hurencamp.

Der Sieger einer Etappe der Tour de France und zweier Teilstücke des Giro d’Italia habe ein Messer gezogen und die beiden Eindringlinge bedroht. Selbst habe er sich bei der Auseinandersetzung den Kiefer gebrochen. "Das war Notwehr", fügte Hurencamp an.

Weening hat seinerseits Anzeige gegen seine frühere Frau und deren Bruder, die beide nicht verletzt worden seien, erstattet.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine