Worst bei Comeback Dritte

Van Anrooij ist die Beste im Abendcross von Mol

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Van Anrooij ist die Beste im Abendcross von Mol"
Shirin van Anrooij (Baloise – Trek Lions) feiert ihren zweiten Saisonsieg. | Foto: Cor Vos

23.12.2022  |  (rsn) – Shirin van Anrooij (Baloise – Trek Lions) hat am Abend den Exact Cross in Mol gewonnen. Im Flutlicht war sie nach sechs Runden schneller als ihre Teamkollegin Lucinda Brand. Annemarie Worst (777) wurde bei ihrem Comeback nach siebenwöchiger Pause Dritte vor Zoe Backstedt (EF Education – TIBCO) und Aniek van Alphen (777). Van Anrooij feierte beim Silvermeercross ihren zweiten Saisonsieg nach ihrem Weltcup-Triumph in Beekse Bergen.

Vor drei Tagen wurde entschieden, die Rennen der Frauen und Männer zu späterer Stunde stattfinden zu lassen, damit die arbeitende Bevölkerung den Wettkampf nach Feierabend verfolgen kann. So kam kurzfristig neben den Crossen in Diegem und Woerden ein drittes Abendrennen auf den Querfeldein-Kalender.

Nach einem Blitzstart von Brand übernahm van Anrooij noch in der ersten Runde das Kommando. Worst folgte ihr, konnte das Tempo ihrer Landsfrau aber nicht mitgehen, sodass van Anrooij schon zu Beginn des zweiten Umlaufs solo in Front lag.

In der 3. Runde kam Brand an Worst heran und fuhr vorbei. Auf die Führende machte sie aber keinen Boden mehr gut, so kam sie 50 Sekunden nach van Anrooij als Zweite ins Ziel.

Results powered by FirstCycling.com

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Trofeo Port d´Andratx - Port (1.1, ESP)
  • La Tropicale Amissa Bongo (2.1, GAB)
  • Tour of Sharjah (2.2, UAE)
  • Vuelta a San Juan (2.Pro, ARG)