“Lernen am Berg“ für Sauerland, Mattheis 32.

Sibiu Tour: Van Eetvelt siegt am Balea Lac, Lipowitz Neunter

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Sibiu Tour: Van Eetvelt siegt am Balea Lac, Lipowitz Neunter"
Lennert Van Eetvelt (Lotto Dstny) hat die 2. Etappe der Sibiu Tour gewonnen. | Foto: Focus Photo Agency

07.07.2023  |  (rsn) - Die Bergankunft am Balea Lac in über 2000 Metern Höhe am zweiten Tag der Sibiu Tour (2.1) erweis sich als die erwartet harte Prüfung. Am Besten mit dem 24 Kilometer langen und knapp sechs Prozent steilen Schlussanstieg zurecht kam Lennert Van Eetvelt (Lotto Soudal).

Der 21-jährige Belgier siegte nach 155 Kilometern als Solist mit 24 Sekunden Vorsprung auf den Schweizer Matteo Badilatti (Q36.5) und dessen britischen Teamkollegen Mark Donovan. In der Gesamtwertung der fünftägigen Rundfahrt durch Rumänien führt Van Eetvelt nun mit 28 Sekunden Vorsprung auf Badilatti und 30 auf Donovan.

"Wir haben uns sehr auf diesen Anstieg gefreut und bei mir lief es von Kilometer zu Kilometer besser. Auf 2000 Metern Höhe zu klettern war nicht einfach, aber ich hatte meinen Spaß und bin jetzt natürlich hin und weg nach meinem ersten Profisieg", erklärte Van Eetvelt.

Bester Deutscher war Florian Lipowitz (Bora - hansgrohe), der mit 44 Sekunden Rückstand als Neunter das Ziel erreichte, sein Teamkollege Maximilian Schachmann (+ 1:15) belegte Rang elf. Das Bora-Duo wird auch in der Gesamtwertung auf diesen Positionen geführt.

Bike Aid: Mattheis hält bis 10 Kilometer vor dem Ziel vorne mit

Bester Fahrer des Teams Bike Aid war auf Platz 32 Oliver Mattheis, der 7:20 Minuten Rückstand hatte. Dagegen konnte sein kletterstarker Teamkollege Eric Muhoza nicht mit den Besten mithalten und überquerte mit über 20 Minunten Rückstand den Zielstrich.

"Bis zum finalen Anstieg war das Tempo hoch, aber nicht zu schnell. Mein Team hat Eric (Muhoza) und mich in eine perfekte Position gefahren, sodass ich dann am Anstieg 30 Kilometer vor Ziel unter den ersten 20 Fahrern war. Durch das sehr hohe Tempo ist das Feld jeden Kilometer kleiner geworden und ich musste dann etwa 10 Kilometer vor Schluss auch reißen lassen und so mein eigenes Tempo fahren. Hier haben mich dann Anton (Wiersma, Sportlicher Leiter) und unser Mechaniker Roland hoch gepusht und so konnte ich für mich ein gutes Ergebnis einfahren", meinte der 28-Jährige Mattheis, der nach sieben Jahren Unterbrechung zum Saisonbeginn in den KT-Bereich zurückgekehrt war, gegenüber radsport-news.com.

Der Anstieg zum Balea Lac. Foto: Team Saris Rouvy Sauerland

Für Saris Rouvy Sauerland war "Lernen am Berg" angesagt

Saris Rouvy Sauerland konnte bei der schweren Kletterprüfung keinen seiner Fahrer im Vorderfeld platzieren. "Das war ein richtig steiles Ding. So was sind wir noch nie gefahren. Das war Lernen am Berg", sagte der Sportliche Leiter Wolfgang Oschwad, dessen bester Fahrer Heni Appelbaum auf Platz 52 war.

Dominik Bauer musste dagegen seinen Strapazen vom Vortag, als er als Ausreißer ins Bergtrikot gefahen war, Tribut zollen und kam als Letzter ins Ziel - aber immerhin noch innerhalb der Karenzzeit. Das Bergtrikot musste er an Spitzenreiter Van Eetvelt abgeben.


Results powered by FirstCycling.com

Mehr Informationen zu diesem Thema

31.10.2023Sibiu Tour 2024 schon mit Bergankunft am ersten Tag

(rsn) - Die 14. Sibiu Tour (2.1) wird vom 6. bis zum 9. Juli 2024 ausgetragen und beinhaltet neben einigen Chancen für Sprinter auch wieder ein kurzes Zeitfahren sowie zwei Bergankünfte, eine davon

09.07.2023Sibiu: Bennett fehlt eine Sekunde zum Doppelschlag, Uhlig 7.

(rsn) - Sam Bennett hat zum Abschluss der Sibiu Tour (2.1) auf der zweiten Halbetappe des Tages nur knapp seinen zweiten Sieg innerhalb weniger Stunden verpasst. Der Ire, der am Vormittag im Sprint er

09.07.2023Bennett lässt Bora jubeln, aber Schachmann nach Sturz raus

(rsn) - Freude und Leid waren bei Bora - hansgrohe auf der ersten von zwei Halbetappen am Schlusstag der Sibiu Tour (2.1) eng beisammen. Während Sam Bennett im Sprint nach 97 Kilometer wie bereits z

08.07.2023Sibiu Tour: Schachmann feiert ersten Sieg seit über zwei Jahren

(rsn) - Maximilian Schachmann (Bora - hansgrohe) hat auf der 3. Etappe der Sibiu Tour (2.1) seinen ersten Sieg seit über zwei Jahren eingefahren. Der 29-Jährige setzte sich nach schweren 202 Kilomet

06.07.2023Bennett gewinnt Sibiu-Auftakt, Schwarzmann wird Dritter

(rsn) - Die deutschen Fahrer und Teams haben in Rumänien zum Auftakt der Sibiu Tour (2.1) Spitzenergebnisse eingefahren. Während der für Bora - hansgrohe fahrende Ire Sam Bennett im Sprint seiner

30.05.2023Bora - hansgrohe einziges WorldTeam bei 13. Sibiu Tour

(rsn) – Mit 27 Teams und damit zwei weniger als im vergangenen Jahr wird die 13. Ausgabe der Sibiu Tour (6. – 9. Juli / 2.1) gestartet. Diesmal hat mit Bora – hansgrohe nur ein WorldTeam gemelde

14.10.202213. Sibiu Tour mit zwei Bergankünften und finalem Zeitfahren

(rsn) – Nachdem die Sibiu Tour (2.1) in den vergangenen Jahren mit einem Prolog in der Altstadt von Sibiu begonnen hat, wird bei der kommenden 13. Auflage der Rundfahrt durch das rumänische Transsy

Weitere Radsportnachrichten

25.06.2024Verteidigt Philipsen als erster Fahrer seit Sagan das Grüne Trikot?

(rsn) – Seit Rekordmann Peter Sagan 2019 sein siebtes und letztes Grünes Trikot mit nach Hause nahm, konnte kein Fahrer bei der Frankreich-Rundfahrt den Sieg in der Punktewertung wiederholen. Jaspe

25.06.2024Jury-Entscheid in Thüringen kostet Ausreißerinnen drei Minuten

(rsn) – Eine sich schließende Bahnschranke rund 15 Kilometer vor dem Ziel der 1. Etappe der Lotto Thüringen Ladies Tour (2.Pro) sorgte für Aufregung. Denn die zwei Ausreißerinnen des Tages, die

25.06.2024Vanpachtenbeke Auftaktsiegerin, Feld durch Bahnschranke gestoppt

(rsn) – Mit einem Paukenschlag begann die 36. Thüringen Ladies Tour (2.Pro). Bei strahlendem Sonnenschein hielten die beiden Ausreißerinnen Ruth Edwards (Human Powered Health) und Margot Vanpachte

25.06.2024Tour de France im Rückblick: Die letzten zehn Jahre

(rsn) - Die Tour de France ist die wichtigste Rundfahrt im internationalen Radsportkalender. Vor der am 29. Juni im italienischen Florenz beginnenden 111. Ausgabe liefern wir einen Überblick über d

25.06.2024“Das Rennen entdecken“: Tour-Debütant Evenepoel zurückhaltend

(rsn) – Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) hat bisher vier dreiwöchige Rundfahrten absolviert, von denen er eine für sich entscheiden konnte, nämlich im Jahr 2022 die Vuelta a Espana. Nun gi

25.06.2024Großes Vorschau-Paket: Die Strecke der Tour de France 2024

(rsn) – 21 Etappen, darunter zwei Einzelzeitfahren und sieben schwere Bergetappen, von denen offiziell vier mit einer Bergankunft enden. Dazu kommt ein Teilstück am Ende der ersten Tour-Woche, bei

25.06.2024Die Aufgebote für die 111. Tour de France

(rsn) – Am 29. Juni beginnt im italienischen Florenz die 111. Tour de France. Auf der Startliste stehen insgesamt 176 Profis aus 22 Teams, die in der toskanischen Metropole die zweite Grand Tour des

25.06.2024Zimmermann im Intermarché-Trikot zu seiner vierten Tour

(rsn) – Georg Zimmermann wird am Wochenende in seine vierte Tour de France starten. Der 26-jährige Augsburger wurde von seinem Team Intermarché – Wanty in das achtköpfige Aufgebot für die am 2

24.06.2024Brenner: Selbstbewusst vom Super-Junior zur weißen Hose

(rsn) – Zwei Monate und vier Tage vor seinem 22. Geburtstag ist Marco Brenner (Tudor) am Sonntag in Bad Dürrheim zum jüngsten Deutschen Meister der Elite seit Gerald Ciolek 2005 in Mannheim geword

24.06.2024Geschke nimmt seine 12. Frankreich-Rundfahrt in Angriff

(rsn) - Bei seiner Abschiedstour macht Simon Geschke das Dutzend voll. Der 38-jährige Freiburger steht im Cofidis-Aufgebot zur 111. Frankreich-Rundfahrt, die am 29. Juni in Florenz gestartet wird. An

24.06.2024DM-Kampf um Bronze ohne echten Verlierer

(rsn) – “Ich kann mit dem Verlauf des Rennens sehr zufrieden sein“, das waren die Worte des drittplatzierten Kim Heiduk (Ineos Grenadiers) gegenüber RSN im Ziel der Deutschen Meisterschaft in B

23.06.2024Highlight-Video der Deutschen Straßenmeisterschaften der Männer

(rsn) – Marco Brenner (Tudor) hat bei den Deutschen Meisterschaften die Siegesserie von Bora – hansgrohe beendet und sich erstmals in seiner Karriere den Titel im Straßenrennen der Männer gesich

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine