Teamchef Bourlart: “Kein Problem für die Zukunft“

Verspätete Gehälter: UCI rügt Intermarché - Circus - Wanty

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Verspätete Gehälter: UCI rügt Intermarché - Circus - Wanty"
Gerben Thijssen am Teamfahrzeug von Intermarché - Circus - Wanty. | Foto: Cor Vos

19.09.2023  |  (rsn) – Das belgische WorldTour-Team Intermarché – Circus – Wanty hat die Gehälter seiner Fahrer und Teammitarbeiter im Juli, August und September erst verspätet ausgezahlt und daher nun eine Rüge der UCI bekommen. Das bestätigte Teamchef Jean-Francois Bourlart gegenüber der belgischen Zeitung Het Laatste Nieuws. Bourlart betonte jedoch auch, dass es sich lediglich um Zahlungsverzögerungen handele, die einfach zu erklären seien und dass keine grundsätzliche Finanzierungslücke bestehe. Das erklärte auch die Pressesprecherin des Teams gegenüber radsport-news.com.

"Eine Reihe von Sponsoren haben sich mit ihren vierteljährlichen Zahlungen verspätet – was passieren kann – und das bedeutet, dass wir auch etwas spät dran sind", so der Teamchef. "Aber das hat nichts mit unserem Haushalt oder irgendeinem Problem für die Zukunft zu tun. Wir haben seit einiger Zeit ein Cashflow-Problem und daher ein Pünktlichkeitsproblem. Die Zahlung erfolgte etwas verspätet, aber alle Beträge wurden ausgezahlt."

Bourlart erklärte aber auch, dass er die Sache nicht herunterspielen wolle: "Es ist eine ernste Angelegenheit, wenn Menschen nicht bezahlt werden", so der 49-jährige Belgier, der auch bestätigte, dass man wegen der Angelegenheit von der UCI kontaktiert worden sei, die von Fahrern oder Mitarbeitern des Teams über die Lage informiert worden war. "Es gab Kontakt mit der UCI, das ist richtig. Alles war transparent. Die UCI führt kontinuierliche Kontrollen und jedes Jahr ein Audit durch", so Bourlart.

Dass die Cashflow-Probleme des Teams mit den neuen Gesetzen in Belgien, die den Werbe-Spielraum von Glücksspielunternehmen einschränken, zu tun hätten, dementierte der Teamchef. "Circus wird als Namenssponsor verschwinden, aber Teil unseres Teams bleiben. Wir haben im Moment kein Geld*, aber das hat nichts mit Circus zu tun", erklärte er.

Laut Het Laatste Nieuws sollen einige Fahrer und Mitarbeitet nervös sein und daher bereits auf der Suche nach Alternativen aktiv werden. Die Pressesprecherin des Rennstalls sagte radsport-news.com aber: "Ich mache mir absolut keine Sorgen."

*Disclaimer: Zunächst hatten wir aufgrund eines Übersetzungsfehlers an dieser Stelle "Bargeld" geschrieben.

Weitere Radsportnachrichten

27.02.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Rennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wie geht´s zum Liveticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir jeden Morgen übe

26.02.2024WSA KTM Graz: International Statist, dafür national vorne dabei?

(rsn) - Auch im 14. Jahr als Kontinental-Mannschaft setzt das österreichische Team WSA - KTM - Graz auf den Nachwuchs. Kein Fahrer im zwölfköpfigen Aufgebot ist älter als 24, sieben gehören noch

26.02.2024Soudal fehlt beim Openingsweekend gegen Visma die Klasse

(rsn) – Zum Openingsweekend dominierte Visma – Lease a Bike wie erwartet das Geschehen. Jan Tratnik entschied am Samstag den Omloop Het Nieuwsblad (1.UWT) für sich, ehe sein Teamkollege Wout van

26.02.2024Trikottausch nach der Schlussetappe

(rsn) - Der Start zur 8. und letzten Etappe über wellige 120 Kilometer lag nicht weit vom Hotel in Mendoza entfernt und erfolgte erst um kurz nach 16 Uhr. Daher hatte ich am Vormittag Zeit, endlich

26.02.2024Skjelmose bis Ende 2026 bei Lidl – Trek

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

26.02.2024Märkl im ersten UCI-Einsatz für Storck bester Nachwuchsmann

(rsn) - In der vergangenen Woche waren mit Bike Aid bei der Tour du Rwanda (2.1) und Storck - Metropol bei der Tour of Alanya (1.2) in der Türkei zwei deutsche Kontinental-Teams bei UCI-Rennen im Ein

26.02.2024UAE Tour: Osborne verlor über Nacht 2,5 Kilogramm Gewicht

(rsn) – Nachdem er zum Saisonstart in Australien bereits die Tour Down Under vorzeitig beenden musste, erreichte Jason Osborne (Alpecin - Deceuninck) auch bei der UAE Tour das Ziel nicht. Wegen ges

25.02.2024Solospektakel von Faulkner im Hageland

(rsn) – Nachdem der Omloop Het Nieuwsblad so überhaupt nicht nach dem Wunsch von EF Education – EasyPost gelaufen war, sorgte Kristen Faulkner am Tag darauf beim Omloop van het Hageland für ein

25.02.2024Im Schneetreiben mit Platten auf 3840 Metern Höhe gefahren

(rsn) - Der Tag begann nach einer kurzen Nacht, da wir nach einem langen Transfer erst um ein Uhr ins Bett gekommen waren, mit einem Frühstück um sieben Uhr. Der Start zur Königsetappe, die parado

25.02.2024Van Aert gewinnt Kuurne-Brüssel-Kuurne nach 90-km-Flucht

(rsn) - Wout van Aert (Visma - Lease a Bike) hat bei seiner ersten Teilnahme direkt den belgischen Klassiker Kuurne - Brüssel - Kuurne (1.Pro) gewonnen. Der Belgier setzte sich nach 196 Kilometern v

25.02.2024Drome Classic: Hirschi feiert im Regen seinen ersten Saisonsieg

(rsn) – Marc Hirschi (UAE Team Emirates) hat die 12. Austragung der Faun Drome Classic (1.Pro) für sich entschieden. Der Schweizer setzte sich nach 189 Kilometern in Étoile-sur-Rhone bei Dauerreg

25.02.2024Konrad: “Man sieht, wohin sich der Radsport entwickelt“

(rsn) – Bei der UAE Tour (2.UWT) bestritt Patrick Konrad seine zweite Rundfahrt im Trikot seiner neuen Mannschaft Lidl - Trek. Viermal stand er schon am Start bei der einwöchigen Tour in den Emira

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Samyn (1.1, BEL)