27 deutsche Renntage, 14 in Österreich und 26 in Schweiz

UCI präsentiert Kalender für 2024: D-Tour-Termin wackelt noch

Foto zu dem Text "UCI präsentiert Kalender für 2024: D-Tour-Termin wackelt noch"
Das Peloton bei der Lotto Thüringen Ladies Tour. | Foto: Cor Vos

23.09.2023  |  (rsn) – Der Radsport-Weltverband UCI hat den Rennkalender für die Straßensaison 2024 offiziell vorgestellt und dabei eine kleine Anmerkung gemacht: "Die Daten des UCI ProSeries Events Deutschland Tour werden zu einem späteren Zeitpunkt bestätigt", heißt es in der Mitteilung zur Finalisierung der Renntermine, die abgesehen von der fünftägigen Rundfahrt in Deutschland für alle Kategorien final sein sollen.

Die Deutschland Tour selbst gab im Zuge der Bekanntmachung von Villingen-Schwenningen als Zielort der 3. Etappe den 24. August als Etappentag für dieses Teilstück an. Die Gesellschaft zur Förderung des Radsports plant ihre Rundfahrt vom 21. bis 25. August.

Kommt die Deutschland Tour noch hinzu, wovon auszugehen ist, so würde an 27 Tagen im Jahr 2024 in Deutschland ein UCI-Straßenrennen ausgetragen werden. Österreich kommt auf 14 Renntage, die Schweiz auf 26 – wobei da einige sogar doppelt belegt sind.

Auffällig ist, dass bei den UCI-Nachwuchsrennen auf deutschem, österreichischem und auch schweizerischem Boden nur die U23-Männer und Junioren zum Zuge kommen, der weibliche Nachwuchs aber nicht. Bei der Elite allerdings steigen die im Jahr 2023 jeweils erstmals ausgetragenen Rennen Tour de Berlin Féminin und GP Stuttgart jeweils in die ProSeries auf – und aus dem Berliner Eintagesrennen wird sogar ein dreitägiges Etappenrennen.

Alle UCI-Straßenrennen 2024 in Deutschland:

5.-7. April: Internationale Cottbuser Junioren-Etappenfahrt (Junioren / 2.1)
1. Mai: Eschborn-Frankfurt U23 (U23 Männer / 1.2U)
1. Mai: Eschborn-Frankfurt (Elite Männer / 1.UWT)
26. Mai: Rund um Köln (Elite Männer / 1.1)
30. Mai – 2. Juni: LVM Saarland Trofeo (Junioren / 2.NCup)
25.-30. Juni: Lotto Thüringen Ladies Tour (Elite Frauen / 2.Pro)
26. Juli: Schmitter Nacht von Hürth (Elite Männer / CRTP (Pro Criterium))
2.-4. August: Tour de Berlin Féminin (Elite Frauen / 2.1)
[21.-25. August: Deutschland Tour (Elite Männer / 2.Pro)]
8. September: Bemer Cyclassics (Elite Männer / 1.UWT)
15. September: Women's Cycling Grand Prix Stuttgart & Region (Elite Frauen / 1.Pro)
3. Oktober: Sparkassen Münsterland Giro (Elite Männer / 1.Pro)

Alle UCI-Straßenrennen 2024 in Österreich:

28. April: Int. Raiffeisenbank Kirschblütenrennen (Elite Männer / 1.2)
1. Mai: GP Vorarlberg p/b Radhaus Rankweil (Elite Männer / 1.2)
13.-16. Juni: Oberösterreich Rundfahrt (Elite Männer / 2.2)
3.-7. Juli: Tour of Austria (Elite Männer / 2.1)
19.-21. Juli: Junioren Rundfahrt (Junioren / 2.1)

Alle UCI-Straßenrennen 2024 in der Schweiz:

23.-28. April: Tour de Romandie (Elite Männer / 2.UWT)
23.-26. Mai: Tour du Pays de Vaud (Junioren / 2.NCup)
7. Juni: GP Kanton Aargau (Elite Männer / 1.1)
9.-16. Juni: Tour de Suisse (Elite Männer / 2.UWT)
15.-18. Juni: Tour de Suisse Women (Elite Frauen / 2.WWT)
1. September: Chrono Roland Bouge (Elite Frauen / 1.2)
5.-8. September: Tour de Romandie Féminin (Elite Frauen / 2.WWT)
6.-8. September: Grand Prix Ruebliland (Junioren / 2.1)

Weitere Radsportnachrichten

02.12.2023Nieuwenhuis schlägt in Boom Mason bei dessen Heimspiel

(rsn) – Zwei Wochen nach seinem Triumph in der Schlammschlacht von Merksplas hat Joris Nieuwenhuis (Baloise – Trek Lions) auch den fünften Lauf der Superprestige-Serie für sich entschieden. In B

02.12.2023Van Empel lässt auch in Boom ihre Konkurrentinnen stehen

(rsn) – Kurz schien Fem van Empel (Jumbo – Visma) in Boom unter Druck zu geraten, doch dann übernahm die Weltmeisterin schnell das Kommando und gewann das fünfte Rennen der Superprestige mit de

02.12.2023Kargl: “Ohne unsere Arbeit kommt in der WorldTour nichts an“

(rsn) – Das neue Team MaxSolar Cycling ist bereit für seine erste Bundesligasaison. Der von den bisherigen KT-Fahrern Lauric Schwitzgebel und Claudius Wetzel (beide bisher Storck – Metropol) ang

02.12.2023Routinier Cimolai neunter Neuzugang bei Movistar

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

02.12.2023Van Aert: Beim Giro-Debüt ist das Klassement kein Thema

(rsn) - Wout van Aert (Jumbo – Visma) will bei seinem im kommenden Jahr anstehenden Debüt beim Giro d’Italia (2.UWT) nicht auf Gesamtwertung fahren, sondern stattdessen um Etappensiege kämpfen.

02.12.2023Alvarado fällt für das Cross-Wochenende aus

(rsn) - Aufgrund einer Erkrankung wird Ceylin del Carmen Alvarado (Alpecin – Deceuninck) auf beide Crossrennen des Wochenendes verzichten müssen. Das teilte ihr Team auf X (vormals Twitter) mit. Da

02.12.2023Die Radsport-News-Jahresrangliste 2023 im Überblick

..(rsn) – Auch in diesem Jahr haben wir wieder mit Hilfe eines eigens dafür erstellten Punkteschlüssels den besten Fahrer des deutschsprachigen Raums ermittelt. In unserer Rangliste finden Sie die

02.12.2023Ries: Intensives Jahr soll Entwicklung beschleunigen

(rsn) – Mit knapp 90 Renntagen und gleich zwei Grand-Tour-Teilnahmen hatte Michel Ries (Arkéa – Samsic) im Jahr 2023 einen vollbepackten Rennkalender. Bemerkenswert dabei: Nur zwei Mal musste er

01.12.2023Lippert auf Krücken im Schnee statt mit dem Rad in der Sonne

(rsn) – Liane Lippert (Movistar) hat eine Zwangspause in ihrer Saisonvorbereitung einlegen müssen. Wie sie im ARD-Podcast ´Radio Tour´ bekannt machte und anschließend auch auf Instagram teilte,

01.12.2023Eisenbarth: Nur Erkältung und taktische Fehler trübten die Bilanz

(rsn) – Auch wenn aus gesundheitlichen Gründen in der zweiten Saisonhälfte nicht mehr viel zusammenlief, kann Pirmin Eisenbarth (Bike Aid) ein durchweg positives Fazit von seiner ersten Straßensa

01.12.2023“Sind nicht verrückt“: Grand Départ 2025 ohne Kopfsteinpflaster

(rsn) – Nachdem die nordfranzösische Region Lille Mitte November als Austragungsort des Grand Départ 2025 benannt worden war, rechneten alle auch mit Passagen über Kopfsteinpflaster. Umso größe

01.12.20236 Monate nach Geburt: Blaak reist ins Team-Trainingslager

(rsn) – Ein gutes halbes Jahr nach der Geburt ihres ersten Kindes wird Chantal van den Broek-Blaak ins Berufsleben als Radsportlerin zurückkehren und am ersten Winter-Trainingslager ihres Teams SD

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine