Van Aert und Evenepoel angeblich auf der Wunschliste

Steigt Red Bull schon zur Tour bei Bora - hansgrohe ein?

Foto zu dem Text "Steigt Red Bull schon zur Tour bei Bora - hansgrohe ein?"
Das ist das neue Trikot von Bora - hansgrohe. | Foto: BORA - hansgrohe / MatthisWaetzel

16.01.2024  |  (rsn) – Mit dem Etappensieg durch Neuzugang Sam Welsford ist Bora – hansgrohe in Australien bei der Tour Down Under (2.UWT) ein perfekter Saisoneinstieg gelungen. Das erste WorldTour-Rennen des Jahres könnte zugleich ein gutes Omen für die Raublinger sein, die nicht nur im Sommer mit dem neuen Top-Star Primoz Roglic um den Toursieg kämpfen wollen, sondern bei denen möglicherweise schon zum Saisonhöhepunkt das Projekt mit dem neuen Sponsor Red Bull in die Tat umgesetzt werden wird.

Wie die Nachrichtenagentur dpa unter Bezugnahme auf den für das Sport-Sponsoring verantwortlichen Geschäftsführer Oliver Mintzlaff andeutete, könnte Red Bull bereits zur diesjährigen Frankreich-Rundfahrt in die vordere Sponsorenreihe rücken, verbunden damit wären ein neuer Teamname und neue Trikots. Mintzlaff ließ in Spanien am Rande des Trainingslagers des von Red Bull finanzierten Fußballvereins RB Leipzig auch durchblicken, dass “man ab 2025 den Kader umbauen werde und das Ziel - natürlich - der Sieg bei der Tour de France sei.“

Zwar steht am 26. Januar noch die Entscheidung der österreichischen Kartellbehörde an, die den geplanten Einstieg von Red Bull beim Rennstall von Manager Ralph Denk absegnen muss. Der österreichische Produzent von Energydrinks, der bereits seit 2021 als Partner des Rennstalls tätig ist, hatte am 29. Dezember 2023 bei der Bundeswettbewerbsbehörde einen Antrag auf Übernahme von 51 Prozent der Anteile an der RD pro cycling GmbH & Co. KG sowie der RD Beteiligungs GmbH (Eigentümerin des Profiteams Bora - hansgrohe) gestellt. Allgemein wird mit einer Zustimmung der Behörde gerechnet.

Folgen nach Roglic auch van Aert und Evenepoel?

Auch deshalb wurden bereits weitere große Namen als Zugänge für 2025 gehandelt. Dazu gehören etwa Roglics früherer Teamkollege Wout van Aert (Visma – Lease a Bike), der einen persönlichen Sponsorenvertrag mit Red Bull hat. Zudem wechselte sein bisheriger Trainer Marc Lamberts gemeinsam mit Roglic zu Bora – hansgrohe. Allerdings läuft van Aerts Vertrag bei Visma - Lease a Bike noch bis Ende 2026.

Zudem soll laut dpa Landsmann Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) auf der Wunschliste der Raublinger stehen. Der 23-jährige Belgier gewann im Herbst 2022 bereits die Vuelta a Espana, sein Team ist genau wie Bora – hansgrohe auch auf Specialized-Rädern unterwegs. Zudem wäre der Zeitfahrweltmeister ein Fahrer mit Perspektive, wogegen Roglic mit seinen 34 Jahren auf die Zielgerade seiner Karriere einbiegt.

Der geplante Red-Bull-Einstieg lässt auch deutsche Profis hoffen. "Sie sind auf absolutem Top-Niveau und versuchen immer das Beste vom Besten. Von den Dingen, die man in anderen Sportarten sieht, da geht es immer nur nach vorn", freute sich Lennard Kämna, der seit 2020 für Bora – hansgrohe fährt, auf den neuen, finanzstarken Partner. Aber auch Max Walscheid, seit dieser Saison bei Jayco – AlUla unter Vertrag, begrüßte die Entwicklung. “Ich denke, das mögliche Engagement von Red Bull ist ein positives Zeichen für den Radsport“, sagte der Heidelberger der Rhein-Neckar-Zeitung.

Sollte Bora – hansgrohe künftig in die finanziellen Dimensionen von Teams wie Visma – Lease a Bike oder UAE Team Emirates vorstoßen, bestünde zwar die Gefahr, dass einige wenige Mannschaften den Radsport dominierten. “Aber für mich überwiegt der Aspekt, dass mehr Finanzkraft in die Branche kommt und der Radsport dadurch vielleicht auch für andere Unternehmen attraktiv wird“, fügte Walscheid an.

Mehr Informationen zu diesem Thema

19.07.2024Seine allerletzte Chance konnte Geschke nicht nutzen

(rsn) - Diese 111. Tour de France ist hart. Die Hitze, die kalten Tage dazwischen, die Schwüle, lange Transfers! Sie lässt keinen Platz für Sentimentalitäten. Erst recht nicht für Simon Geschke (

19.07.2024Campenaerts: Mit der Power der Vaterschaft zum Tour-Triumph

(rsn) – Es war einer der emotionalsten Momente dieser Tour de France: Noch im Ziel-Auslauf der 18. Etappe in Barcelonnette hatte Victor Campenaerts sein Smartphone in der Hand und sprach per Video-A

19.07.2024Am Tag der langen Anstiege dreimal über 2.000 Meter

(rsn) – Zwei Tage vor dem Finale der 111. Tour de France in Nizza steht ein Abschnitt für die Hochgebirgsspezialisten an. Auf den 144,6 Kilometern von Embrun ins Skigebiet nach Isola 2000 geht es g

18.07.2024Evenepoel aus dem Vertrag zu kaufen, ist für Denk keine Option

(rsn) - Im Sprinttempo verändert sich das deutsche Team Red Bull – Bora – hansgrohe, das seit dem Tour-Start um den neuen Hauptsponsor Red Bull finanziell enorm erweitert wurde. Flügel hat der

18.07.2024Zimmermann musste im entscheidenden Moment Federn lassen

(rsn) – Nachdem Biniam Girmay (Intermarché – Wanty) auf der 16.Tour-Etappe gestürzt  war, erhielten seinen Teamkollegen eine Art Fluchtgruppenverbot. Denn das Grüne Trikot, das bis dahin fest

18.07.2024Kwiatkowskis Attacke brachte van Aert ans Limit

(rsn) – Als sich nicht weniger als 36 Fahrer am ersten Anstieg dieser 18. Etappe der 111. Tour de France vom Feld absetzen konnten, hätten wohl nicht wenige Experten auf Wout van Aert (Visma – Le

18.07.2024Lorang: “Setzen Kohlenmonoxid-Test nicht systematisch ein“

(rsn) – In den vergangenen Tagen schlägt das Thema “Kohlenmonoxid“ hohe Wellen bei der Tour de France. Wie bekannt wurde, nutzen die Teams UAE Emirates, Visma und Israel – PremierTech Kohlenm

18.07.2024Vercher: “Man muss immer an sich glauben“

(rsn) – Victor Campenaerts (Lotto Dstny) hat aus einer ursprünglich fast 40 Fahrer starken Ausreißergruppe heraus in Barcelonette die 18. Etappe der 111. Tour de France (2. UWT) gewonnen. Nach 179

18.07.2024Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 18. Etappe

(rsn) - 176 Profis aus 22 Teams sind am 29. Juni zur 111. Tour de France (2.UWT) angetreten, darunter acht Deutsche, je drei Österreicher und Schweizer sowie zwei Luxemburger. Hier listen wir auf

18.07.2024Campenaerts erreicht in Barcelonnette ein Lebensziel

(rsn) - Die 18. Etappe der 111. Tour de France von Gap nach Barcelonnette wurde zu einer Beute für Baroudeure. Der Belgier Victor Campenaerts (Lotto – Dstny) setzte sich nach 179,5 hügeligen Kilom

18.07.2024Vingegaards Verletzungen: Zeeman verweist Zweifel ins Reich der Fabeln

(rsn) – Merijn Zeeman hat sich im Gespräch mit Het Laatste Nieuws (HLN) zu in den vergangenen Tagen immer wieder aufgekommenen Aussagen geäußert, die dem Team Visma – Lease a Bike unterstellten

18.07.2024Kohlenmonoxid: Pogacar klärt mit 24 Stunden Verspätung auf

(rsn) – Irgendwann kommen sie bei der Tour de France auf den Träger des Gelben Trikots immer zu, wenn der mögliche Tour-Sieg näherkommt und die Überlegenheit deutlicher wird: die unangenehmen Fr

Weitere Radsportnachrichten

19.07.2024Seine allerletzte Chance konnte Geschke nicht nutzen

(rsn) - Diese 111. Tour de France ist hart. Die Hitze, die kalten Tage dazwischen, die Schwüle, lange Transfers! Sie lässt keinen Platz für Sentimentalitäten. Erst recht nicht für Simon Geschke (

19.07.2024Campenaerts: Mit der Power der Vaterschaft zum Tour-Triumph

(rsn) – Es war einer der emotionalsten Momente dieser Tour de France: Noch im Ziel-Auslauf der 18. Etappe in Barcelonnette hatte Victor Campenaerts sein Smartphone in der Hand und sprach per Video-A

19.07.2024Am Tag der langen Anstiege dreimal über 2.000 Meter

(rsn) – Zwei Tage vor dem Finale der 111. Tour de France in Nizza steht ein Abschnitt für die Hochgebirgsspezialisten an. Auf den 144,6 Kilometern von Embrun ins Skigebiet nach Isola 2000 geht es g

18.07.2024Evenepoel aus dem Vertrag zu kaufen, ist für Denk keine Option

(rsn) - Im Sprinttempo verändert sich das deutsche Team Red Bull – Bora – hansgrohe, das seit dem Tour-Start um den neuen Hauptsponsor Red Bull finanziell enorm erweitert wurde. Flügel hat der

18.07.2024Zimmermann musste im entscheidenden Moment Federn lassen

(rsn) – Nachdem Biniam Girmay (Intermarché – Wanty) auf der 16.Tour-Etappe gestürzt  war, erhielten seinen Teamkollegen eine Art Fluchtgruppenverbot. Denn das Grüne Trikot, das bis dahin fest

18.07.2024Kwiatkowskis Attacke brachte van Aert ans Limit

(rsn) – Als sich nicht weniger als 36 Fahrer am ersten Anstieg dieser 18. Etappe der 111. Tour de France vom Feld absetzen konnten, hätten wohl nicht wenige Experten auf Wout van Aert (Visma – Le

18.07.2024Lorang: “Setzen Kohlenmonoxid-Test nicht systematisch ein“

(rsn) – In den vergangenen Tagen schlägt das Thema “Kohlenmonoxid“ hohe Wellen bei der Tour de France. Wie bekannt wurde, nutzen die Teams UAE Emirates, Visma und Israel – PremierTech Kohlenm

18.07.2024Vercher: “Man muss immer an sich glauben“

(rsn) – Victor Campenaerts (Lotto Dstny) hat aus einer ursprünglich fast 40 Fahrer starken Ausreißergruppe heraus in Barcelonette die 18. Etappe der 111. Tour de France (2. UWT) gewonnen. Nach 179

18.07.2024Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 18. Etappe

(rsn) - 176 Profis aus 22 Teams sind am 29. Juni zur 111. Tour de France (2.UWT) angetreten, darunter acht Deutsche, je drei Österreicher und Schweizer sowie zwei Luxemburger. Hier listen wir auf

18.07.2024Campenaerts erreicht in Barcelonnette ein Lebensziel

(rsn) - Die 18. Etappe der 111. Tour de France von Gap nach Barcelonnette wurde zu einer Beute für Baroudeure. Der Belgier Victor Campenaerts (Lotto – Dstny) setzte sich nach 179,5 hügeligen Kilom

18.07.2024Kämna zu Denk-Aussagen: “Das lasse ich jetzt mal so stehen“

(rsn) – Seit knapp über eine Woche ist bekannt, dass Lennard Kämna das Team Red Bull Bora – hansgrohe verlassen wird. Der Fischerhuder, der Anfang April auf Teneriffa schwer gestürzt war und n

18.07.2024Vingegaards Verletzungen: Zeeman verweist Zweifel ins Reich der Fabeln

(rsn) – Merijn Zeeman hat sich im Gespräch mit Het Laatste Nieuws (HLN) zu in den vergangenen Tagen immer wieder aufgekommenen Aussagen geäußert, die dem Team Visma – Lease a Bike unterstellten

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)