Nach Aufruhr um neuen Zeitfahrhelm von Giro

Visma-Team fürchtet Helm-Verbot: “UCI von Emotionen getrieben“

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Visma-Team fürchtet Helm-Verbot: “UCI von Emotionen getrieben“"
Der neue Zeitfahrhelm von Giro, den Visma - Lease a Bike im Zeitfahren von Tirreno-Adriatico erstmals getragen hat. | Foto: X-Account @vismaleaseabike

05.03.2024  |  (rsn) – Das niederländische Team Visma – Lease a Bike hat mit Enttäuschung auf ein Statement der UCI reagiert, in dem der Radsport-Weltverband genauere Untersuchungen der neuesten Generation von Zeitfahrhelmen und eine mögliche Überarbeitung des Regelwerks angekündigt hat.

"Vor einem Jahr wurden die Regeln bezüglich der Abmessungen und der Sicherheit aufgestellt. Innerhalb dieser Rahmenbedingungen sind wir und der Helmhersteller Giro zur Tat geschritten", erklärte Mathieu Heijboer, Performance Manager von Visma – Lease a Bike, gegenüber der niederländischen Tageszeitung AD.

"Es ist frappierend, dass dann jetzt dieses Statement kommt. Es wird von Emotionen und all diesen Reaktionen auf Social Media getrieben. Scherze im Internet, damit habe ich überhaupt kein Problem. Aber wenn die UCI ein Problem mit dem Design hat, hätte sie das bei der Einreichung des Helms zur Genehmigung sagen müssen."

Am Montag waren die Fahrer von Visma – Lease a Bike um Tour-de-France-Sieger Jonas Vingegaard beim Auftaktzeitfahren von Tirreno-Adriatico (2.UWT) in Lido di Camaiore mit einem völlig neuen Zeitfahrhelm ihres Materialpartners Giro angetreten, dem Modell Aerohead 2.0. Das Design des Helms, der hinten raus sehr breit wird und die Luft so um die Schultern herumleiten soll, während er vorne bereits weit vor und oberhalb der Stirn beginnt, sorgte unter Fans und Radsport-Ästhetikern prompt für große Aufregung.

UCI bemängelt Fokus auf Performance statt Sicherheit

Einen Tag später nun erklärte die UCI, das der neue Giro-Helm genau wie das neue Modell Wingdream HL 85 von Rudy Project, das Bahrain Victorious am Montag erstmals vorführte, oder auch der POC Tempor - unter anderem genutzt von EF Education – EasyPost – zwar nicht gegen das Reglement verstoßen, man aber die neuen Helme genau unter die Lupe nehmen und die Regularien gegebenenfalls anpassen wolle.

"Der aktuelle Trend beim Design von Zeitfahrhelmen ist, dass man sich mehr auf die Leistung als auf die primäre Funktion eines Helms, nämlich die Sicherheit des Trägers im Falle eines Sturzes zu gewährleisten, konzentriert", stellte die UCI fest und kündigte an: "Die UCI wird ihre Regeln zum Design und der Nutzung von Helmen in Wettkämpfen noch einmal überprüfen. Dabei möchte sie sicherstellen, dass sie einen klaren Rahmen darstellen, der zu den anvisierten Zielen passt."

Heijboer und das Team Visma – Lease a Bike fürchten nun, dass der neue Helm, in den sehr viel Entwicklungsarbeit bei Giro geflossen ist, verboten wird.

Kein Helm, aber eines der Anbauteile wurde im Zuge des UCI-Statements am Dienstag übrigens bereits verboten: Die sogenannte 'Kopfsocke' am aktuellen Zeitfahrhelm TT5 der Marke Specialized, in Benutzung unter anderem bei Bora - hansgrohe, Soudal - Quick-Step und SD Worx - Protime, darf ab 2. April 2024 im Rennen nicht mehr eingesetzt werden. Hierbei beruft sich die UCI nicht auf die Sicherheitsthematik, sondern darauf, dass das Textilteil unter dem Helm gemäß Artikel 1.3.033 des UCI-Reglements "kein wesentlicher Bestandteil" des Helms sei.

Mehr Informationen zu diesem Thema

13.06.2024Ist das die Sonderlackierung von Van der Poels Tour-Rad?

(rsn) – Sonderlackierungen für die Tour de France (2.UWT), das ist für die großen Stars des Radsports inzwischen regelrecht Standard. Meist aber werden Bilder von den neuen Farben der Räder erst

05.03.2024UCI will gegen neue Zeitfahrhelmdesigns vorgehen

(rsn) – Der Aufschrei war groß, als im Rahmen des Auftaktzeitfahrens von Tirreno-Adriatico Teams wie Visma – Lease a Bike oder Bahrain Victorious ihre neuen aerodynamischen Errungenschaften in S

04.03.2024Aero-Wettrüsten geht weiter: Neue Helme im Tirreno-Zeitfahren

(rsn) – Der Kampf um Aero-Vorteile geht immer weiter – und aktuell sind vor allem Helme dabei ein großes Thema, ganz speziell: Zeitfahrhelme. Beim zehn Kilometer langen Kampf gegen die Uhr zum Au

23.07.2023Mikel Landas Merida Scultura: Schwarze Perle

(rsn) - Fünfter auf der 15. Etappe, Rang 19 in der Gesamtwertung - mit seiner diesjährigen Tour kann Mikel Landa (Bahrain Victorious) kaum zufrieden sein... Unterwegs war der Spanier auf bergigen E

22.07.2023Guillaume Martins Look 795 Blade RS: Rückkehr zum Erfolg

(rsn) - Peu a peu ist Guillaume Martin bei dieser Tour nach oben geklettert, vor der letzten Bergetappe durch die Vogesen belegt der Cofidis-Kapitän Rang elf und ist damit zweitbester Franzose im Ges

21.07.2023Guillaume Boivins Factor Ostro VAM: Für jeden Zweck

(rsn) – Der Kanadier Guillaume Boivin steht seit 2016 bei Israel – Premier Tech unter Vertrag. "Bovino" ("Rindvieh", ital.), so sein Spitzname, wurde 1989 in Montreal geboren und war dreimal kana

20.07.2023Peter Sagans Specialized S-Works Tarmac SL7: Weniger Blingbling

(rsn) - Etwas maliziös lächelnd rollte Peter Sagan gestern am Altiport in Courchevel über die Ziellinie. Sicher: Auf der Königsetappe einer Frankreich-Rundfahrt war der einstige Sprint- und Klassi

19.07.2023Jay Hindleys Specialized S-Works Tarmac SL7: Leichter ohne Lack

(rsn) - Bei der 110. Tour de France sind nicht weniger als drei Teams auf dem S-Works Tarmac SL7 von Specialized unterwegs: Bora - hansgrohe, Soudal – Quick-Step und TotalEnergies. Und noch etwas ei

18.07.2023Adam Yates´ Colnago TT1: Schwerer, aber schneller

(rsn) - Für Adam Yates (Team UAE Emirates) geht es heute beim einzigen Zeitfahren dieser Tour um das Podium. Der Gesamtvierte hat vor der 16. Etappe nur 19 Sekunden Rückstand auf den Spanier Carlos

16.07.2023Felix Großschartners Colnago V4Rs: Leicht und schnell

(rsn) - Über 4.100 Höhenmeter waren auf der gestrigen 14. Tour-Etappe durch das Haute Savoie zu bewältigen, mit drei Bergen der 1. sowie einem der HC-Kategorie. Insgesamt stehen 56.000 Höhenmeter

15.07.2023Romain Bardets Scott Foil RC: Ohne Alternative

(rsn) - Wie wir bereits bei John Degenkolbs Rad berichtet haben, tritt das WorldTour-Team DSM - firmenich bei der Tour de France 2023 mit nur zwei Rad-Modellen von Scott an: dem Aero-Renner Foil RC un

13.07.2023Neilson Powless´ Cannondale Lab71 SuperSix Evo: Premium für Profis

(rsn) - Mit 18 Punkten Vorsprung liegt Neilson Powless in der Bergwertung der Tour de France derzeit vor Felix Gall (AG2R Citroën). Auf der heutigen 12. Etappe hat er an fünf kategorisierten Anstieg

Weitere Radsportnachrichten

19.06.2024Europameister Tarling verteidigt Britischen Titel

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern eine Zusam

19.06.2024Henderson holt sich ihren zweiten Titel

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern eine Zusam

19.06.2024Blummenfelt und Visma-Urgestein Bouwman zu Jayco?

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

19.06.2024Wiggins soll laut Anwalt kein Zuhause mehr haben

(rsn) - Sir Bradley Wiggins soll laut britischen Medienberichten für bankrott erklärt worden sein. Der Toursieger von 2012 hatte seit mehreren Jahren finanzielle Probleme, laut der britischen Tagesz

18.06.2024Lidl und Canyon fühlen Vollerings SD Worx gehörig auf den Zahn

(rsn) – Die Teams Lidl – Trek und Canyon – SRAM haben am Montag und Dienstag auf der 3. und 4. Etappe der Tour de Suisse Women alles probiert, um Demi Vollering und ihr Team SD Worx – Protime

18.06.2024Vollering wehrt unzählige Canyon-Attacken ab und jubelt in Champagne

(rsn) –Demi Vollering (SD Worx – Protime) hat in Champagne ihren dritten Tagessieg bei der Tour de Suisse Women gefeiert und nach großem Kampf auf der Schlussetappe auch ihr Gelbes Trikot souver

18.06.2024Lidl - Trek: Tour-Doppelspitze durch Corona und Grippe lahmgelegt

(rsn) – Knapp zwei Wochen vor dem Grand Départ in Florenz bereit die geplante Tour-Doppelspitze von Lidl – Trek dem Team Sorgen. Sowohl Tao Geoghegan Hart als auch Giulio Ciccone sind erkrankt un

18.06.2024Österreich schickt Schmidbauer und Wafler zu Olympia

(rsn) – Maximilian Schmidbauer und Tim Wafler werden die österreichischen Farben bei den Olympischen Bahnwettbewerben von Paris vertreten. Für die beiden 22-Jährigen wird es die erste Olympia-Tei

18.06.2024113. Tour de France beginnt am 4. Juli 2026 in Barcelona

(rsn) – Die 113. Tour de France beginnt am 4. Juli 2026 in der katalanischen Hauptstadt Barcelona, wie die Organisatoren am Dienstag ankündigten. Die Ausrichterstadt der Olympischen Spiele 1992 war

18.06.2024Cofidis-Gründer Migraine im Alter von 79 Jahren verstorben

(rsn) – Das französische Team Cofidis um den Freiburger Simon Geschke trägt Trauer. Wie der Rennstall am Dienstag bestätigte, ist sein Gründer Francois Migraine im Alter von 79 Jahren verstorben

18.06.2024Straßen-DM im Rückblick: Die letzten zehn Jahre

(rsn) - Ende Juni stehen traditionell die Nationalen Meisterschaften an. In Deutschland entwickelten sich die Männer-Disziplinen in den letzten Jahren meist zu einer Angelegenheit für Bora - hansgr

18.06.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine