Anzeige
Anzeige
Anzeige

Starkes Fahrerfeld am 4. Mai 2003 bei „Rund um den Flughafen Köln/Bonn“

02.05.2003  |  Der Wetterbericht verspricht für den 4. Mai 2003 optimale Witterungsverhältnisse für Zuschauer, Rennfahrer und die Organisatoren der 15. Austragung von Rund um den Flughafen Köln/Bonn.

Beim Klassiker „Rund um den Henninger Turm“ am 1. Mai in Frankfurt/Main zeigten sich einige der auch beim Flughafenrennen startenden Akteure von ihrer besten Seite. So zählten die Fahrer vom Team Wiesenhof mit Jens Heppner und Enrico Poitschke zu den aktivsten Akteuren im erlesenen Peloton. Jens Heppner verfehlte den Sieg nur knapp; bis kurz vor dem Finale war er der alleinige Spitzenreiter bevor er von der jagenden Meute gestellt wurde. Enrico Poitschke belegte in der Endabrechnung einen hervorragenden sechsten Rang.

Anzeige

Sie zählen am 4. Mai in Porz genau wie der Schweizer Markus Zberg vom Team Gerolsteiner zu den Favoriten. Allerdings wird man sich insbesondere mit dem Team Telekom auseinandersetzen müssen. Sie kommen mit grossen Ambitionen zu Rund um den Flughafen Köln/Bonn. Insbesondere der Zweite von Paris-Robaix 2002 Steffen Wesemann, der in Porz 1998 als Erster über die Ziellinie fuhr, hat sich mit seinen Telekom Kollegen einiges vorgenommen. Nach seiner langen Verletzungspause ist Rund um den Flughafen Köln/Bonn ein wichtiger Härtetest für die in Kürze beginnende Internationale Friedensfahrt durch Tschechien, Polen und Deutschland.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
  • Classique Paris-Chauny (1.1, FRA)
Anzeige