Jan Ullrichs Achterbahn-Karriere

04.07.2003  |  1983:

In Turnschuhen und auf einem geliehenen Rad absolviert der neunjährige Jan Ullrich sein erstes Rennen für Dynamo Rostock.

1985:

Erster Sieg bei einem Radrennen in Warnemünde.

1988:

DDR-Jugendmeister auf der Straße.

1993:

Ullrich wird in Oslo mit 20 Jahren Amateur-Straßen-Weltmeister.

1995:

Erster Profi-Vertrag mit dem Team Telekom.

1996:

Bei seinem Tour-de-France-Debüt belegt Ullrich in der Gesamtwertung auf Anhieb hinter seinem Kapitän Bjarne Riis (Dänemark) Platz zwei.

1997:

Ullrich wird erster deutscher Tour-Sieger und zum Sportler des Jahres gewählt.

1998:

Ullrich wird Tour-Zweiter hinter Marco Pantani (Italien). In seinem Wohnort Merdingen wird eine Straße nach ihm benannt.

1999:

Nach einem schweren Sturz bei der Deutschland-Tour muss Ullrich zum ersten Mal seinen Start bei der Tour absagen. Im Herbst gewinnt er die Spanien-Rundfahrt und wird zum ersten Mal Zeitfahr-Weltmeister.

2000:

Ullrich wird in Sydney Olympiasieger im Straßenrennen und holt Silber im Zeitfahren. Zuvor war er Tour-Zweiter hinter Lance Armstrong. Im August ist er für kurze Zeit als erster Deutscher Weltranglisten-1.

2001:

Bei der Tour muss sich Ullrich erneut Armstrong beugen - er belegt zum vierten Mal den zweiten Platz. Im Oktober wird er in Lissabon zum zweiten Mal Zeitfahr-Weltmeister.

2002:

Ullrich bestreitet im Januar nur ein Rennen in Katar, danach zwingen ihn Knie-Probleme zur Tour-Absage. Ende Mai wird er zum ersten Mal am Knie operiert. Am 1. Mai begeht er unter starkem Alkol-Einfluss Fahrerflucht in seinem Porsche. In der Rehabilitation nach seiner Operation wird er am 12. Juni positiv auf Amphetamin getestet. Er wird gesperrt, das Team Telekom kündigt seinen Vertrag.

2003:

Im Winter wechselt Ullrich zum Team Coast, in dem er für einen Drei-Jahres-Vertrag angeblich mehr als fünf Millionen Euro kassiert. Nach Ablauf seiner Dopingsperre am 19. März bestreitet Ullrich im April ein ansprechendes Comeback bei der Sarthe- und Aragon-Rundfahrt. Am 21. April gewinnt er bei «Rund um Köln» sein erstes Rennen seit Oktober 2001. «Es gibt noch Wunder», so Ullrich. Am 8. Mai wird sein Coast-Team wie schon am 6. März vom Weltverband UCI wegen Zahlungs-Problemen gesperrt. Ullrich verlässt Coast und unterschreibt bei Bianchi. Das italienische Team wird am 23. Mai von der UCI als Coast- Nachfolger sanktioniert. Damit ist der Weg frei zu Ullrichs sechstem Tour-Start. Er fährt am 30. Mai in Erfurt erstmals im Bianchi-Trikot.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Andalucia Ruta (2.HC, ESP)
  • Volta ao Algarve em Bicicleta (2.HC, POR)
  • Tour of Antalya (2.2, TUR)
  • Tour of Oman (2.HC, OMN)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, PHL)