Hautabschürfungen

Ullrich auf Kreta gestürzt

Von Pit Weber

13.08.2004  |  Athen - Jan Ullrich ist mit leichten Blessuren in Athen angekommen. Der Olympiasieger von 2000 war während einer Trainingsfahrt auf Kreta gestürzt. „Ich muss wohl auf einer Olive ausgerutscht sein!? Plötzlich schlitterte ich jedenfalls in einer Kurve über die Straße“, schreibt er auf seiner Webside. Angeblich behindern ihn die Hautabschürfungen nicht sehr.

Ullrich hatte sich mit seinen Nationalmannschaftkollegen seit Dienstag auf der griechischen Insel aufgehalten, um sich an die Hitze in Athen zu gewöhnen. Donnerstag abend flog er rüber nach Athen, wo er sich heute die Strecke anschauen wird. „Danach kennen ich die kritischen Stellen“, sagt Ullrich.

Das Olympia-Rennen wird im Gegensatz zu den Etappen der Tour der France auf einem Rundkurs ausgetragen, der 18 Mal absolviert werden muss. Deshalb ist es nicht nötig, die Strecke vorher ausführlich zu erkunden. Ullrich stellt auch lapidar fest: „Bis am Samstag das Finale beginnt, kenne ich jede Kurve und jeden Stein auswendig!“

Ob ihm und seinen T-Mobile-Kollegen Alexander Winokurow (Silber) und Andreas Klöden (Bronze) wieder ein Coup wie vor vier Jahren gelingt, hält Ullrich für nicht möglich.

Diesmal hat er vermutlich sogar in Winokurow den größten Gegner im Kampf um Gold. Denn der Kasache hat angekündigt: „Ich will Olympiasieger werden!“

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Grand Prix de Denain - Porte (1.HC, FRA)
  • Tour de Taiwan (2.2, JPN)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)