Im nächsten Jahr Giro statt Tour?

Armstrongs neue Ziele

Von Matthias Seng

18.08.2004  |  Lance Armstrong hat sowohl die Tour de France als auch die nachfolgenden Feierlichkeiten erfolgreich bewältigt und erholt sich nun in seiner Heimat Texas. Schon jetzt steht fest, dass der sechsmalige Tour-Sieger seine Karriere fortsetzen wird. Mindestens noch eine Saison wird Lance Armstrong nach seinem historischen Tour-Triumph dranhängen, vielleicht wird man ihn auch noch 2006 in Diensten seines neuen Sponsors Discovery Channel sehen können. Das ist aber nicht die einzige Neuigkeit, die in Sachen Armstrong über den Atlantik kommt.

Für den Texaner scheint es plötzlich auch ein sportliches Leben außerhalb der Tour zu geben. Hatte er sich bisher ausschließlich auf die „Große Schleife“ konzentriert, fasst er nun auch andere sportliche Ziele ins Auge. In den kommenden Monaten wird Armstrong seine konkreten Pläne für die neue Saison mit seinem Sportlichen Leiter Johan Bruyneel ausarbeiten, aber eines steht schon jetzt fest: Er ist nicht mehr ausschließlich auf die Tour fokussiert. Kürzlich bekannte Armstrong öffentlich, dass er gerne einige der Klassiker und den Giro d’Italia bestreiten sowie den Stundenweltrekord angreifen möchte. Die Tour rückt dadurch etwas in den Hintergrund, aber die Ankündigung, mindestens noch einmal auch hier antreten zu wollen, dürfte Armstrongs Konkurrenz schon jetzt einiges Kopfzerbrechen bereiten. Denn das bedeutet: Der 33 jährige Amerikaner will auch noch Tour-Sieg Nummer sieben!

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Danilith Nokere Koerse (1.HC, BEL)
  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)