Judith Arndt Elfte

Van Moorsel gewinnt Einzelzeitfahren

18.08.2004  |  Judith Arndt ist beim heutigen Olympischen Einzelzeitfahren auf den elften Platz gefahren. Ebenso konnten die weiteren Siegesanwärterinnen um die spanische Zeiftfahrweltmeisterin Joane Somarriba und die russische Olympiasiegerin von Atlanta, Zoulfia Zabirova, nicht überzeugen und fuhren an den Medaillenrängen vorbei. Die zweifache Straßenweltmeisterin Susanne Ljungskog aus Schweden fuhr gar auf den letzten Rang der 25 Starterinnen. Einzig die dreifache Olympiasiegerin von Sydney 2000, Leontien Van Moorsel aus den Niederlanden, die beim Straßenrennen am vergangenen Sonntag nach einem unglücklichen Sturz aufgeben musste, konnte die Erwartungen erfüllen und fuhr als schnellste Athletin mit einer Zeit von 31:11:53 Minuten nach 24 Kilometern über die Ziellinie. Auf Rang zwei landete nach einer sensationellen Leistung mit einem Rückstand von 24:09 Sekunden die US-Amerikanerin Deidre Demet-Barry (31:35:62 Min.). Die Bronzemedaille ging mit einer Gesamtzeit von 31:54:09 Minuten und einem Rückstand von 42:16 Sekunden an Karin Thürig aus der Schweiz. Judith Arndt, Silbermedaillengewinnerin im Straßenrennen, überquerte die Ziellinie am Athener Badevorort mit einer Zeit von 32:46:94 Min auf Platz elf. Trixi Worrack benötigte als 15. 2:13 Minuten länger als die niederländische Olympiasiegerin.

Als erste der beiden deutschen Starterinnen ging Trixi Worrack auf die 24 Kilometer lange Strecke. Bei ihrer Zielankunft fuhr die 22-jährige Cottbuserin zunächst Bestzeit. Diese hielt das deutsche Nachwuchstalent bis zu der Zielankunft der knapp zehn Jahre älteren US-Amerikanerin Christine Thorburne. Während die niederländische Mitfavoritin Leontien Van Moorsel die beste Zwischenzeit am Wendepunkte erreichte, fuhr die deutsche Medaillenhoffnung Judith Arndt nach zwölf Kilometer nur die neuntbeste Zeit mit rund einer Minute Rückstand auf die dreifache Olympiasiegerin aus Rotterdam. Diesen Rückstand konnte die Silbermedaillengewinnerin auf der letzten Hälfte des Zeitfahrkurses entlang der Küstenstraße vor Athen nicht wieder aufholen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Volta Ciclista a Catalunya (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Normandie (2.2, FRA)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)