Leidenszeit beendet

Botero gewinnt mit Seitenhieb auf T-Mobile

Von Matthias Seng

02.05.2005  |  Nach zwei verlorenen Jahren, in denen er aufgrund von langwierigen Erkrankungen in der Bedeutungslosigkeit verschwunden war, hat sich Santiago Botero mit einem Paukenschlag wieder in der Weltklasse zurückgemeldet. Mit dem Gewinn des abschließenden Einzelzeitfahrens der Tour de Romandie sicherte sich der 32 jährigen Kolumbianer nicht nur die Gesamtwertung, sondern holte sich seinen ersten Sieg seit seinem Triumph beim WM-Einzelzeitfahren in Zolder 2002.

„Heute bin ich der glücklichste Mann in der ganzen Welt“, strahlte Botero in der Pressekonferenz nach dem Rennen. „Im Sport muss alles passen, damit man erfolgreich sein kann. Das war bei mir in den letzten beiden Jahren nicht der Fall, aber jetzt bin ich wieder gesund. Ich habe im Winter in Kolumbien sehr hart trainiert – 16.000 Kilometer, um genau zu sein. Der Sieg heute ist das Ergebnis all meiner Arbeit.“

Mehr Informationen zu diesem Thema

01.05.2005Botero siegt wieder - für Phonak!

Lausanne (dpa) - Mit dem früheren T-Mobile-Profi Santiago Botero hat in Lausanne erstmals ein Kolumbianer die Romandie-Radrundfahrt gewonnen. Der Weltmeister im Zeitfahren von 2002 machte als Sieger

30.04.2005Cunego luchst Botero die Führung ab

Les Paccots (dpa) - Durch Rang drei bei der Bergankunft nach 146,9 Kilometern von Chatel-St.-Denis nach Les Paccots hat Damiano Cunego nach der vorletzten Etappe der 59. Tour de Romandie die Führung

29.04.2005Cunego feiert Sieg, Botero sein Comeback

(sid) - Einmal mehr hat Damiano Cunego seine guten Kletterqualitäten unter Beweis gestellt. Der Giro d´Italia-Sieger hat die zweite Bergetappe bei der 59. Tour de Romandie gewonnen und sich auf den

28.04.2005Petacchi siegt sich GELB

(sid) - Einen Tag nach seinem 15. Saisonsieg hat Sprint-König Alessandro Petacchi auch die erste Bergetappe bei der 59. Tour de Romandie für sich entschieden. Der am Vortag drittplatzierte T-Mobile-

27.04.2005Letzter! Beloki Opfer der Technik

Die Tour de Romandie soll für Joseba Beloki (Liberty Seguros) zweierlei sein: Comeback nach einer völlig missratenen Saison und Vorbereitung auf den Giro. Gestern aber landete der kleine Spanier bei

26.04.2005Fothen und Pollack sieben Sekunden zurück

(sid) - Die besten Resultate aus deutscher Sicht erzielten zum Auftakt der 59. Romandie-Rundfahrt Markus Fothen (Gerolsteiner) und Olaf Pollack (T-Mobile). Der Kaarster Nachwuchsfahrer und der Sprinte

26.04.2005Tour de Romandie live beim DSF

Das Deutsche Sportfernsehen (DSF) hat sich für drei Jahre die Exklusiv-Rechte an der Tour de Romandie (heute bis Sonntag) gesichert. Kommentator Peter Kohl steht bei den Übertragungen am 27., 28. un

Weitere Radsportnachrichten

17.06.2024Bradbury und Niewiadoma krönen Offensiv-Gala mit Doppelsieg

(rsn) – Das deutsche Team Canyon – SRAM hat mit einer beeindruckenden Teamleistung auf der 3. Etappe der Tour de Suisse Women (2.WWT) nicht nur einen Doppelsieg eingefahren, sondern auch einen gro

17.06.2024Visma mit Vingegaard, Kelderman und van Aert zur Tour?

(rsn) – In den kommenden Tagen wird Visma – Lease a Bike sein Aufgebot für die 111. Tour de France präsentieren. Die Nachricht wird mit viel Spannung erwartet, denn nach Stürzen beim Critériu

17.06.2024Die Aufgebote für die 111. Tour de France

(rsn) – Am 29. Juni beginnt im italienischen Florenz die 111. Tour de France. Auf der Startliste stehen insgesamt 176 Profis aus 22 Teams, die in der toskanischen Metropole die zweite Grand Tour des

17.06.2024Quereinsteiger Jasch klettert in seinem zehnten Rennen in die Top 10

(rsn) – Zufriedenstellend für die deutschen Fahrer und Teams endete am Sonntag die Oberösterreich-Rundfahrt (2.2). Lukas Meiler (Vorarlberg) konnte sich am Schlusstag noch das Bergtrikot sichern,

17.06.2024Tour de Berlin Feminin findet in diesem Jahr nicht statt

(rsn) – Nach der Premiere als Eintagesrennen im vergangenen Jahr sollte die Tour de Berlin Feminin 2024 zu einer dreitägigen UCI-Rundfahrt der Kategorie 2.1 ausgebaut werden. Rund anderthalb Monate

17.06.2024Gall setzte wichtige Reize, um in Topform zu kommen

(rsn) – Mit seinem Etappensieg und einem Tag im Gelben Trikot ging bei der letztjährigen Tour de Suisse der Stern von Felix Gall (Decathlon - AG2R La Mondiale) so richtig auf. Zwar konnte der Ostt

17.06.2024Track Champions League 2024 mit 5 Events an 3 Stationen

(rsn) – Die UCI Track Champions League geht im Herbst in ihre vierte Saison und hat ihren Rennkalender für 2024 verdichtet: Nur noch drei Wettkampforte und drei Wochenenden umfasst die Rennserie, d

17.06.2024Homrighausen trotz Lebensmittelvergiftung 5. in Marokko

(rsn) - Für Heiko Homrighausen (Embrace The World) ist die Tour du Maroc (2.2) zwar mit einem fünften Gesamtrang zu Ende gegangen. Allerdings behielt sein Team den Abschluss der Rundfahrt in keiner

17.06.2024Tour of Slovenia: Santic - Wibatech offensiv, aber ohne Ergebnis

(rsn) – Für Santic – Wibatech ging die Slowenien-Rundfahrt (2.Pro) zwar ohne Spitzenergebnis zu Ende. Allerdings präsentierte sich das Aufgebot des Passauer Kontinental-Rennstalls gegen die zah

17.06.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

16.06.2024Riccitellos Ziel: “Podiums-Kandidat bei den Grand Tours“

(rsn) - Schneller als Tom Pidcock, schneller als Egan Bernal (beide Ineos Grenadiers), schneller als Enric Mas (Movistar), schneller als viele Stars – Vierter in der Tageswertung, Fünfter in der Ge

16.06.2024Waerenskjold hält Vacek mit Geschick und Glück auf Distanz

(rsn) – Mit Geschick und Glück hat Sören Waerenskjold (Uno-X Mobility) am Schlusstag der 93. Belgium Tour (2.Pro) sein Führungstrikot verteidigt und sich die Gesamtwertung mit vier Sekunden Vorsp

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine