Junioren-Meisterschaften

Wer folgt Eisel, Glomser & Co.?

16.07.2005  |  Am kommenden Sonntag finden in Oberwart/Bad Tatzmannsdorf auf dem Kurs der Junioren Straßen Weltmeisterschaften von 12. bis 14. August 2005 die österreichischen Junioren Meisterschaften auf der Straße statt. Der Startschuss fällt um 11 Uhr vorm Rathaus in Oberwart. Gegen 14 Uhr werden die Fahrer nach 112 Kilometern und 1.808 Höhenmetern im Ziel erwartet.

Am Start stehen sämtliche Nationalkader-Fahrer: An der Spitze unsere WM-Hoffnungen Stefan Denifl, der letzte Woche bei den Junioren Europameisterschaften in Moskau Sechster wurde, Franz Grassmann, der Rang neun belegte, Heimo Flechl (15. Platz in Moskau), und Alexander Egger. Gute Chancen auf eine Spitzenplatzierung haben auch Phillip Ludescher, Mathias Ladner, Daniel Schorn, Matthias Krizek und Ricardo Zoidl, die dem erweiterten WM-Kader angehören.

Im letzten Jahr holte sich Franz Grassmann vom Union Radrennteam Pielachtal den Straßen-Titel und sicherte sich damit seinen Platz in der Ehrentafel der Juniorenmeister, wo Österreichs beste Radfahrer vertreten sind: 1998 und 1997 wurde Bernhard Eisel Straßenmeister der Junioren, 1995 und 1996 schlug René Haselbacher zu. Gerrit Glomser war 1993 an der Reihe, gefolgt von Peter Wrolich (1992), Werner Riebenbauer (1991) und Georg Totschnig (1989).

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine