UCI ändert Punktesystem

ProTour: Die Sprinter werden belohnt

Von Matthias Seng

11.10.2005  |  Die Spriinter wird es freuen: Nach einer Meldung des Internetportals cyclingnews.com wird die UCI schon in der kommenden Woche ein neues Punktesystem für die ProTour-Rennen einführen, von dem die schnellen Männer profitieren werden.

So sollen Etappengewinne bei den großen Rundfahrten aufgewertet werden: Mit zehn Punkten wird ein Tour-Etappensieg belohnt werden, bisher gab es nur drei. Giro d'Italia- und Vuelta Tageserfolge werden acht Punkte bringen. In anderen proTour-Rennen wird der Sieger künftig drei Punkte statt bisher einen erhalten.

Die UCI reagiert damit auf die Kritik von Teamleitungen und Fahrern am ProTour-Punktesystem, das bisher die Sprinter benachteiligt hat.

Die Punktezahl für Klassikersiege (50 Punkte) und für den Gewinn einer der großen Rundfahrten (Tour de France 100 Punkte, Giro d'Italia 85 Punkte) wird sich voraussichtlich nicht ändern.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine