24. Chrono des Herbiers

Sosenka fängt Rogers noch ab

Von Matthias Seng

17.10.2005  |  Der tschechische Stundenweltrekordler Ondrej Sosenka (Acqua & Sapone) hat die 24. Auflage des Einzelzeitfahrens "Chrono des Herbiers" in Frankreich gewonnen. Sosenka war nach 48, 15 Kilometern drei Sekunden schneller als T-Mobile-Neuzugang Michael Rogers (Quick.Step). Der dreifache Zeitfahrweltmeister war nach der Hälfte der Distanz noch acht Sekunden schneller als der spätere Sieger gewesen. Dritter wurde der Russe Vladimir Gusev (CSC) mit 18 Sekunden Rückstand auf Sosenka.

Der Sieger benötigte für die Strecke eine Stunde und 18 Sekunden bei einem Tempomittel von 47,901 km/h. Den Rekord des Schweizer Jean Nutti aus dem Jahr 2001 (0:59,45) konnte er aber nicht knacken. Sebastian Lang (Gerolsteiner), der im letzten Jahr noch Platz drei belegt hatte, kam diesmal nicht über einen elften Rang hinaus.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine