Alle deutschen ProTour-Teams dabei

Bayern-Rundfahrt mit Zabel und Voigt

Von Matthias Seng

28.03.2006  |  Alle drei deutschen Pro-Tour Teams haben ihre Startzusage für die Bayern Rundfahrt (24.-28. Mai) gegeben. Das meldeten die Organisatoren auf Ihrer Website. Welche Fahrer die Teams Gerolsteiner, T-Mobile und Milram für die Runde durch Bayern aufbieten, steht im Einzelnen noch nicht fest. Die Teilnahme von Michael Rich (Gerolsteiner), Patrik Sinkewitz (T-Mobile) und Erik Zabel (Milram) gilt jedoch als gesichert. Auch CSC hat gemeldet. Das Team von Bjarne Riis kommt mit dem bei den Fans sehr beliebten Berliner Jens Voigt.

Erik Zabel, der seine erste Saison für den neuen Rennstall Milram bestreitet, wird wieder am Start sein, nachdem er im letzten Jahr dem Giro d’Italia den Vorzug gegeben hatte. Der 35 Jährige ist mit 15 Etappensiegen einer der erfolgreichsten Fahrer in der Geschichte der Bayern-Rundfahrt. Aber auch Vorjahressieger Michael Rich (der zudem 2002 und 2003 gewann) und Jens Voigt (Gesamtsieger 2001 und 2004) haben dem Rennen in den letzten Jahren ihren Stempel aufgedrückt.

Auf den fünf Etappen zwischen Gunzenhausen und Cham kommt es zum Duell zwischen Erfahrung und Jugend. Können Rich (36) und Voigt (34) noch einmal den Angriff der Jugend abwehren? Patrik Sinkewitz (25) war schon vor drei Jahren Gesamtzweiter und bester Nachwuchsfahrer der Bayern Rundfahrt. 2004 holte er sich sogar den Sieg bei der Deutschland Tour. Nach einem schweren Jahr 2005, in dem er nach Bekanntgabe seines Wechsels zu T-Mobile von seinem alten Team Quick.Step gemobbt wurde, darf man Sinkewitz in neuem Trikot ganz vorne erwarten.

Für Tobias Steinhauser, den neuen Sportlichen Leiter der Bayern Rundfahrt, ist die Teilnahme der ProTour-Teams ein wichtiger Baustein für den Erfolg: „In Deutschland herrscht eine Riesen-Begeisterung für den Radsport“, so der Ex-Teamkollege und Freund von Jan Ullrich. „Da können sich andere Länder eine Scheibe abschneiden. Wichtig ist aber, dass die Fans ihre Idole so oft wie möglich persönlich sehen und erleben können. Veranstaltungen wie die Bayern Rundfahrt bringen die Faszination des Radsports hautnah zu den Menschen.“

Die Bayern Rundfahrt erlebt 2006 ihre 27. Auflage. Vom 24. bis 28. Mai sind 16 Mannschaften mit je sieben Fahrern in Bayern unterwegs. Knapp 800 Kilometer lang ist die Strecke zwischen Gunzenhausen und Cham. Weitere Etappenstädte sind Starnberg, Grassau, Übersee, Bad Birnbach, Plattling und Deggendorf. Zu den Höhepunkten zählen die zweite Etappe von Starnberg nach Grassau, das 25 Kilometer lange Einzelzeitfahren von Plattling nach Deggendorf und die schwere Schlussetappe durch den Bayerischen Wald nach Cham. Zum ersten Mal werden im Rahmen der Veranstaltung auch zwei Jedermann-Rennen ausgetragen: am 25. Mai in Grassau/Übersee und am 28. Mai in Cham.

Mehr Informationen zu diesem Thema

28.05.2006Martinez beendet deutsche Siegesserie

Cham (dpa) - Der Baske Alberto Martinez hat die deutsche Siegesserie bei der Bayern-Rundfahrt beendet und den einheimischen Rad-Größen Erik Zabel und Andreas Klöden die Schau gestohlen. Acht Jahre

27.05.2006Zberg siegt im Zeitfahren! Klöden ist wieder da

Deggendorf (dpa) - Führungswechsel bei der Bayern-Rundfahrt: Mit dem zweiten Platz im Einzelzeitfahren von Plattling nach Deggendorf hat der Spanier Alberto Martinez vom Team Agritubel auf der vierte

26.05.2006Ralf Grabsch siegt, Trampusch bleibt in Gelb

Bad Birnbach (dpa) - Ralph Grabsch aus Hürth bei Köln hat die dritte Etappe der 27. Bayern-Rundfahrt gewonnen. Der 33 Jahre alte Radprofi vom Team Milram setzte sich kurz vor dem Ziel der 181,9 km l

25.05.2006Zabel und Trampusch gewinnen zum Auftakt

Grassau (dpa) - Erik Zabel und Gerhard Trampusch haben zum Auftakt der 27. Bayern-Rundfahrt Etappensiege eingefahren. Einen Tag nach seinem insgesamt 16. Etappensieg im Freistaat musste sich Zabel (U

24.05.2006Zabel kann´s doch noch

Starnberg (dpa) - Radprofi Erik Zabel aus Unna hat seine Sprinterqualitäten gleich beim Auftakt der 27. Bayern-Rundfahrt eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Der 35-Jährige aus dem Team Milram setzt

23.05.2006Sprintergipfel auf schwerem Terrain

Zabel gegen Hondo – bei der am Mittwoch startenden Bayern-Rundfahrt wird es zum Duell der beiden besten deutschen Sprinter der letzten Jahre kommen. Der 35jährige Erik Zabel tritt mit seinem neuen

19.05.2006Rich gibt Comeback bei "seinem Rennen"

Nach fast sieben Wochen Rennpause feiert Michael Rich bei der am kommenden Mittwoch beginnenden Bayern-Rundfahrt sein Comeback. Für den Zeitfahrspezialisten vom Team Gerolsteiner ist die Mehretappenf

18.05.2006Zabel ist auf weitere Etappensiege aus

München (dpa) - Sprinterkönig Erik Zabel steigt bei der Bayern-Rundfahrt wieder in den Sattel. Der 35-jährige Radprofi aus Unna, mit 15 Etappensiegen der erfolgreichste Fahrer, ist nach seiner Paus

09.05.2006Erster Formtest für Klöden

München (dpa) - Nach zweimonatiger Rennpause will sich Radprofi Andreas Klöden bei der Bayern Rundfahrt für die Tour de France in Form bringen. Der 30-Jährige vom T-Mobile-Team, der sich Ende Mär

03.05.2006Hondo trifft auf Zabel, Ciolek und Kopp

Die Bayern-Rundfahrt scheint bei den Sprintern beliebt zu sein. Nachdem die Veranstalter in den Vorjahren mit Erik Zabel, Jean-Patrick Nazon, Jan Svorada oder Stuart O’Grady schon große Namen hatte

Weitere Radsportnachrichten

13.07.2024Pogacars großer Konter

(rsn) - Der knappen Niederlage im Zentralmassiv ließ der Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) bei der 14. Etappe der 111. Tour de France (2.UWT) einen perfekt herausgefahrenen Sieg in den Pyrenäen folg

13.07.2024Wurf-Zwischenfall mit Zuschauer am Pla d‘Adet

(rsn) – Nach der Mützenwerferin von Paris-Roubaix hat die 111. Tour de France ebenfalls einen Wurf-Zwischenfall mit einem Zuschauer zu beklagen. Im Schlussanstieg der 14. Etappe erwischte ein Mann

13.07.2024Politt: “Das Gelbe Trikot beflügelt uns“

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat die 14. Etappe der 111. Tour de France (2.UWT) gewonnen und seinen Anspruch auf einen dritten Tour-Sieg untermauert. Der Slowene attackierte im Schlussa

13.07.2024Browning siegt mit 500er-Quote, Müller starker Dritter

(rsn) - Tobias Müller (Deutsche Nationalmannschaft) ist zum Auftakt der Tour de l`Ain auf das Podium gesprintet. Der 20-Jährige musste sich nach 137 Kilometern in Bourg-en-Bresse im Sprint nur dem

13.07.2024Pogacar schlägt auf dem Pla d’Adet in Gelb zurück

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat die erste Bergankunft der 111. Tour de France (2.UWT) in den Pyrenäen am Pla d’Adet gewonnen. Er ist damit der erste Träger des Gelben Trikots, der

13.07.2024Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 14. Etappe

(rsn) - 176 Profis aus 22 Teams sind am 29. Juni zur 111. Tour de France (2.UWT) angetreten, darunter acht Deutsche, je drei Österreicher und Schweizer sowie zwei Luxemburger. Hier listen wir auf

13.07.2024Auf dem Blockhaus ist Bradbury die Kletterkönigin

(rsn) – Auf einer der schwersten Bergetappen in der Geschichte des Frauenradsports fuhr auf dem Blockhaus Neve Bradbury (Canyon – Sram) als Erste über den Zielstrich. Auf dem 7. Teilstück des Gi

13.07.2024Blasen Ineos und Rodriguez zur Downhill-Attacke aufs Podium?

(rsn) – Nach dem Tour-Aus von Primoz Roglic (Red Bull – Bora – hansgrohe) sind Tadej Pogacars Helfer Joao Almeida (UAE Team Emirates) und der Spanier Carlos Rodriguez (Ineos Grenadiers) die grö

13.07.2024Coronavirus grassiert im Peloton: Auch Pidcock muss aufgeben

(rsn) – Tom Pidcock (Ineos Grenadiers) wird am Samstag nicht mehr zur 14. Etappe der Tour de France antreten. Wie sein Team mitteilte, ist der Mountainbike-Olympiasieger an Corona erkrankt und zeigt

13.07.2024Vingegaard und Pogacar freuen sich beide auf die Pyrenäen

(rsn) – Zweimal ging es bei der 111. Tour de France erst in die Berge. Schon die 4. Etappe führte durch die Alpen, am letzten Mittwoch wartete das Zentralmassiv. Noch aber fehlt die erste Berganku

13.07.2024Walscheid denkt über Airbags nach: “Vielversprechender Ansatz“

(rsn) – Max Walscheid (Jayco - AlUla) hat sich wenige Tage nach dem Tod des Norwegers André Drege (Coop - Repsol), der bei der Tour of Austria (2.1) auf der Abfahrt vom Großglockner tödlich verun

12.07.2024Lähmung nach Roglic-Aus soll neuer Offensive weichen

(rsn) - Gefasste Stimmung am Bus von Red Bull – Bora – hansgrohe. Die erste Etappe ohne den eigentlichen Kapitän war absolviert. Primoz Roglic, auf den alle Pläne abgestellt waren, hatte am Morg

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.Pro, CHN)