Duell mit Kashechkin

Lang will sein Bergtrikot behalten

Von Matthias Seng

09.08.2006  |  Den Kampf um das Gelbe Trikot hat Team Gerolsteiner verloren. Aber ein Trikot gilt es auf der heutigen Abschlussetappe der Deutschland-Rundfahrt für die Eifel-Equipe doch zu verteidigen: Sebastian Lang möchte nur zu gerne das auf der Arlberg-Etappe eroberte gepunktete Trikot des besten Bergfahrers auch in Karlsruhe tragen.

Schärfster Konkurrent des deutschen Zeitfahrmeisters ist der Kasache Andrej Kashechkin sein. „Ich gehe davon aus, dass sich Jens Voigt aus dem Kampf ums Bergtrikot heraus hält“, sagte Gerolsteiners Sportlicher Leiter Christian z einem möglichen weiteren Konkurrenten. Voigt ist mit einem Punkt Rückstand Dritter der Bergwertung, wird sich aber wohl mit Gelb zufrieden geben.

Die Entscheidung zwischen den punktgleichen Lang und Kashechkin (beide haben je 21 Zähler) wird bei Rennkilometer 58,6 in Lahr fallen. Dort steht die einzige Bergwertung des heutigen Tages auf dem Programm, ein Anstieg der 3. Kategorie. Dort bekommt der Erste drei Punkte, der Zweite zwei und der Dritte einen Punkt.

Lang liegt dank gewonnen Bergwertung der höchsten Kategorie am Hahntennjoch noch vor dem Teamkollegen von Alexander Winokurow. Wenn es nach dem 26-jährigen Erfurter geht, wird das auch die Rangfolge am Ende des heutigen Tages sein. „Ich werde alles daran setzen, das Trikot zu verteidigen“, sagte Land. „So oft komme ich nicht mehr in den Genuss, in der Bergwertung bei einem ProTourRennen ganz vorne zu sein.“

Mehr Informationen zu diesem Thema

19.08.2006Boonen schlägt erneut zu

Antwerpen (dpa) - Weltmeister Tom Boonen hat bei der Benelux- Radrundfahrt seinen zweiten Etappensieg gefeiert und die Führung in der Gesamtwertung ausgebaut. Der Belgier gewann das 185 Kilometer lan

11.08.2006D-Tour 2007 erstmals mit Teamzeitfahren

(Ra) - Kai Rapp, Organisator der Deutschland-Tour, zieht im Gespräch mit Radsport aktiv eine positive Bilanz: gute sportliche Leistungen, eine überwältigende Zuschauerresonanz und mit Jens Voigt ei

09.08.2006Voigt und die Fans retten die Deutschland-Tour

(sid/Ra) - Für die Organisatoren der Deutschland-Tour war der Sieg von Jens Voigt ein Geschenk des Himmels. "Jens ist ein Zugpferd und ein absolut verlässlicher Fahrer, der immer seine Leistung brin

09.08.2006Auch zum Abschluss schaut Zabel in die Röhre

(sid/Ra) - Die achte und letzte Etappe über 172,1km von Bad Krozingen nach Karlsruhe sicherte sich mit seinem zweiten Tagessieg der Graeme Brown (Rabobank). Der Australier ließ im Massensprint Erik

09.08.2006Vielseitiger Voigt triumphiert in Karlsruhe

Bad Säckingen (dpa) - Der 50. Sieg des Radprofis Jens Voigt war zugleich der wichtigste Karriere-Erfolg des 34-Jährigen: Der CSC-Profi gewann zum ersten Mal die Deutschland-Tour und glänzte dabei d

09.08.2006D-Tour hat Zukunft - dank Pleitgen und den Fans

Karlsruhe (dpa) - Die Deutschland-Tour hat wieder eine Zukunft - Fritz Pleitgen sei dank. Der WDR-Intendant nahm den «Runden Tisch» zur Doping-Prävention zum Anlass, der auf der Kippe stehenden Run

08.08.2006Leipheimer: So stark habe ich Jens noch nie erlebt!

Bad Säckingen (dpa) - Die Karriere von Jens Voigt ist reich an großen Tagen. Den 7. und 8. August 2006 wird sich der 34-jährige Radprofi rot anstreichen. Erst feierte Voigt bei der Deutschland-Tour

08.08.2006Voigt kann den Sekt schon kalt stellen

Bad Säckingen (dpa) - Jens Voigt ist bei der Deutschland-Tour das Maß aller Dinge und kann sich schon 24 Stunden vor dem Ende als Gesamtsieger feiern lassen. Beim entscheidenden Zeitfahren am vorlet

08.08.2006D-Tour 2007 beginnt am 8. August

(sid) - Die Deutschland-Tour im kommenden Jahr wird wie gewohnt kurz nach dem Tour-de-France-Finale am 29. Juli in Paris an den Start gehen. Vom 8. bis zum 17. August 2007 kämpfen die Radprofis i

07.08.2006Voigts Kampfgeist wird doppelt belohnt

(sid) - Jens Voigt überraschte auf der sechsten Etappe der Deutschland-Tour von Seefeld nach St. Anton alle, womöglich sogar sich selbst. Mit einer unglaublichen Kraftanstrengung verteidigte

07.08.2006Leipheimer ist doch noch ein Gerolsteiner

Nach seinem missratenen Prolog hatten Beobachter vermutet, dass Levi Leipheimer mit dem Kapitel Gerolsteiner schon abgeschlossen habe und in Gedanken schon bei seinem neuen Arbeitgeber sei, dem Armstr

06.08.2006Gerdemann: Erst über´m Limit, dann explodiert

Auf der ersten, verkürzten Bergetappe der Deutschland-Tour mussten die beiden T-Mobile-Hoffnungen Linus Gerdemann und Patrik Sinkewitz eine bittere Niederlage einstecken und sind in der Gesamtwertung

Weitere Radsportnachrichten

16.07.2024Windkante oder Massensprint? Das sagt das Peloton

(rsn) – Die 16. Etappe der Tour de France 2024 führt von Gruissan an der Mittelmeerküste nach Nimes. Das Streckenprofil und auch der Fakt, dass es die letzte Flachetappe dieser 111. Frankreich-Ru

16.07.2024Harper und van Gils wegen Corona raus aus der Tour

(rsn) – Chris Harper (Jayco – AlUla) wird die 16. Etappe der Tour de France genauso nicht mehr in Angriff nehmen, wie Maxim van Gils (Lotto – Dstny). Sowohl der Australier als auch der Belgier l

16.07.2024Cort macht die 200.000 voll und trägt jetzt blauen Schnurbart

(rsn) – Magnus Cort (Uno-X) hat am zweiten Ruhetag der Tour de France sein Versprechen eingelöst und sich seinen Schnurbart Blau gefärbt. Das hatte der Däne in den vergangenen Tagen auf Instagram

15.07.2024Vingegaard: “Ich werde nicht kampflos untergehen“

(rsn) – Es war ein schmerzlicher Sonntag für das Team Visma - Lease a Bike. Den ganzen Tag hatte die niederländische Mannschaft alles auf ihren Kapitän gesetzt, war für ihn Tempo gefahren bis in

15.07.2024Narrt in Nimes wieder ein Ausreißer die Sprinter?

(rsn) – In Gruissan am Golfe du Lion beginnt nach dem zweiten Ruhetag die 16. Etappe der diesjährigen Tour de France. 188,6 Kilometer lang ist der Tagesabschnitt, der das Feld von den Pyrenäen in

15.07.2024Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 16. Etappe

(rsn) - 176 Profis aus 22 Teams sind am 29. Juni zur 111. Tour de France (2.UWT) angetreten, darunter acht Deutsche, je drei Österreicher und Schweizer sowie zwei Luxemburger. Hier listen wir auf

15.07.2024Lammertink drei Jahre nach Unfall auf der Suche nach Lebensglück

(rsn) – Zwei Tage nach der Niederländischen Meisterschaft endete die Profikarriere von Maurits Lammertink am 22.06.2021 abrupt neben einer Eisdiele in Hengelo. Der damals für Intermarché fahrende

15.07.2024Gall: “Etappensieg ist nur über eine Gruppe möglich“

(rsn) – Sechs Minuten verlor Felix Gall (Decathlon – AG2R La Mondiale) auf Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) auf der Königsetappe der Pyrenäen hinauf zum Plateau de Beille. Der zehnte Tagesrang

15.07.2024Tour de l`Ain: Dieses Mal bringt Cepeda den Gesamtsieg ins Ziel

(rsn) - Letztes Jahr hat der in Führung liegende Jefferson Cepeda (EF Education - EasyPost) auf der letzten Etappe der Tour de l`Ain (2.1) fünf Minuten kassiert und damit den Gesamtsieg noch abgebe

15.07.2024Gregoire, Tarling und Ballerini verlängern

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

15.07.2024Die speziellen Trikot-Designs der Tour-Teams

(rsn) – Das jährlich zurückkehrende temporäre Fashion-Upgrade zur Tour de France wurde zuletzt immer mehr en vogue. In den 90er Jahren des vergangenen Jahrtausends wurde etwa ONCE von den Veranst

15.07.2024Radio Tour liefert die Infos: Alltag im Begleitfahrzeug

(rsn) - 44 Teamautos bilden den Konvoi der Tour de France. RSN interessierte, was die Sportlichen Leiter dort alles machen – und wo auch die Grenzen des Machbaren liegen. Mit dem französischen Renn

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)