Für offensiven Fahrstil ausgezeichnet

Ballan ist Italiens "Radsportler des Jahres"

03.12.2006  |  (Ra) - Alessandro Ballan ist Italiens Radsportler des Jahres. Wie das Internetportal cyclingnews meldete, wurde der Lampre-Profi für seinen offensiven und aggressiven Fahrstil mit dem der "Tuttobici-Trophy" ausgezeichnet. Der 27-Jährige setzte sich überraschend gegen die Favoriten Paolo Bettini und seinen Teamkollegen Damiano Cunego durch.

Ballan sorgte 2006 vor allem bei den Klassikern für Furore. Bei Paris-Roubaix wurde er Dritter, bei der Flandern-Rundfahrt Fünfter und bei Mailand-San Remo Achter. Nicht zuletzt aufgrund dieser Platzeirungen belegte der 1,90-große Italiener Platz sechs in der proTour-Gesamtwertung.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine