Vertrag mit AG2R aufgelöst

Mancebo zieht es zu zweitklassigem Team

05.12.2006  |  (Ra) – Francisco Mancebo und sein bisheriges Team AG2R haben sich in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Auflösung des noch laufenden Vertrags geeinigt. Das gab der französische ProTour-Rennstall am Montagabend bekannt. Auf Anfrage des Internetportals cyclingnews bestätigte Mancebos Manager Daniel Plaza die Meldung. Zudem erklärte Plaza, dass er derzeit mit fünf Teams in Kontakt stehe, die an einer Verpflichtung Mancebos interessiert seien.

Offenbar ist Relax-Gam aussichtsreichster Kandidat. Plaza erklärte, dass Mancebo so bald wie möglich bei dem spanischen ProContinetal-Rennstall unterschreiben werde. Der 30-jährige Rundfahrtspezialist baut offenbar darauf, dass Relax-Gam für die Vuelta erhalten werden. Das Team bemüht sich außerdem um den Vuelta-Zehnten Luis Perez (Cofidis).

Mancebo hatte im Sommer seinen Rücktritt erklärt, nachdem er im Zug der Operation Puerto unter Dopingverdacht geraten war. Nachdem der spanische Verband aber die Verfahren gegen die belasteten Fahrer Ende Oktober aus Mangel an Beweisen eingestellt hatte, hatte er angekündigt, wieder Rennen fahren zu wollen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine