Rund um die Braunkohle

ProTour Teams im Leipziger Neuseenland

07.12.2006  |  (Ra) - Die vierte Auflage der „neuseen classics - rund um die braunkohle“ am Pfingstmontag, dem 28. Mai 2007, wird eine ganz besondere werden: Nach nur drei Jahren wurde das Rennen in die Kategorie 1.1. der UCI Europe Tour eingestuft. Damit befindet es in einem illustren Kreis von nur insgesamt acht Ein-Tages-Rennen in Deutschland, darunter „Rund um Köln“, „Rund um den Henninger Turm“ oder „Rund um die Hainleite“. Das ist ein gin großer Erfolg für das Organisationsteam um Renndirektor Harald Redepenning und für den ausrichtenden Radfahrerverein Zwenkau 1890 e.V.

In Folge der höheren Einstufung dürfen auch ProTour Teams beim Rennen durch das Leipziger Neuseenland starten. Lokalmatador Robert Förster vom Team Gerolsteiner könnte erstmals seinen Heimvorteil nutzen. „Eine tolle Entwicklung, ich hoffe mein Terminplan lässt eine Teilnahme zu“, freut sich Förster.

Die „neuseen classics“ sind zudem wieder Teil des TUI Cups, der 2006 ins Leben gerufenen Internationalen Deutschen Meisterschaft. Erster Sieger des TUI Cups war Jens Voigt (CSC) vor Gerald Ciolek (Wiesenhof/zukünftig T-Mobile), Erik Zabel (Milram) und Danilo Hondo (Lamonta/zukünftig Tinkoff). Hondo hat die „nsc 2006“ gewonnen, Ciolek fuhr auf den siebten Platz.

Haupt-Sponsor des Rennens bleibt weiterhin die S-Finanzgruppe-Sachsen mit der Sparkasse Leipzig an der Spitze.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)