Wiesenhof bei "Rund um den Henninger Turm"

Wesemann hat noch eine Rechnung offen

26.04.2007  |  (Ra) Mit einem starken Aufgebot geht Team Wiesenhof am 1. Mai an den Start des Hessischen Radklassikers „Rund um den Henninger Turm“. An der Spitze des Karlsruher Zweitdivisionärs steht der erfahrene Steffen Wesemann.

„Ich habe am Henninger Turm noch eine Rechnung offen und hoffe, dass ich sie in diesem Jahr begleichen kann“, freut sich der gebürtige Wolmirstädter mit Schweizer Pass auf die 46. Auflage des Traditionsrennens. Im vergangenen Jahr musste der 36-Jährige, damals noch für T-Mobile am Start, nach einem technischen Defekt in einer dreiköpfigen Spitzengruppe seine Siegambitionen nach rund 90 Kilometern begraben. „Ich bin topfit, habe mich noch mal gezielt vorbereiten können und freue mich schon auf ein heißes Rennen", so Wesemann.

Wiesenhof-Sportdirektor Jens Heppner kann personell allerdings nicht aus dem Vollen schöpfen. Olaf Pollack erlitt bei einem schweren Sturz bei der Auftaktetappe der Niedersachsen-Rundfahrt am Mittwoch einen Schlüsselbeinbruch und wird seinem Team voraussichtlich mehrere Wochen fehlen. „Eigentlich wollten wir mit zwei Spitzen agieren, mit Steffen Wesemann auf Angriff fahren und mit Olaf Pollack als Joker in der Hinterhand“, so Heppner, der in seiner aktiven Zeit mehrfach am Henninger-Turm an der Startlinie stand und als bestes Resultat einen dritten Platz im Jahr 2000 einfuhr. Für Pollack wird der Leipziger Steffen Radochla nachrücken.

Das Wiesenhof-Aufgebot:
Steffen Wesemann, Martin Velits, Peter Velits, Jörg Ludewig, Torsten Schmidt, Felix Odebrecht, Daniel Musiol, Steffen Radochla

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Milano-Sanremo (1.UWT, ITA)
  • Tour de Pologne (2.UWT, POL)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Cycling Tour of Szeklerland (2.2, ROU)
  • Memorial Henryka Lasaka (1.2, POL)
  • Czech Tour (2.1, CZE)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)