"Habe nichts zu verbergen"

Valverde geht fest von Tour-Start aus

03.06.2007  |  (Ra) - Bei der Tour de France sollen keine Fahrer, die in die Operacion Puerto verwickelt sind, an den Start gehen. Für Alejandro Valverde scheint dies kein Problem zu sein. Der Caisse d`Epargne Kapitän, dem von den Medien der "Puerto-Name" Valv.Piti zugeordnet worden war, geht fest von seinem Start in Frankreich aus, da er sich in keinerlei Verbindung zum Fuentes-Skandal sieht.

Der 27-jährige Spanier, der sich zur Zeit in den Pyrenäen auf die Dauphiné Libéré vorbereitet, zählt bei der Tour de France zu den großen Sieganwärtern. Für Valverde sind die momentanen Behauptungen gegen ihn reine Störungsmanöwer. ,,Ich weiß nicht, was hinter all dem steckt. Es ist offensichtlich, dass man mich von einer guten Tourvorbereitung abhalten will. Das wird aber nicht gelingen", so Valverde. ,,Ich bleibe völlig ruhig. Intern wird über dieses Thema gar nicht gesprochen. Wir konzentrieren uns völlig auf unser Training."

Einen Kontakt zu Fuentes gibt Valverde offen zu. Allerdings stamme der aus seiner Zeit beim Team Kelme vor drei Jahren. ,,Die Tour braucht sich wegen mir keine Gedanken machen. Ich habe nichts zu verbergen", bekräftigt Valverde noch einmal.

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Andalucia Ruta (2.HC, ESP)
  • Volta ao Algarve em Bicicleta (2.HC, POR)
  • Tour of Antalya (2.2, TUR)
  • Tour of Oman (2.HC, OMN)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, PHL)